Die Millionenchance – finanzielle Freiheit beginnt hier
Foto: Shutterstock
19.08.2019 Lars Friedrich

Steinhoff-Aktie: Auf zum nächsten Ziel

-%
Steinhoff

Das von einem Milliarden-Bilanzskandal schwer erschütterte Unternehmen kämpft weiter ums Überleben. Ein Blick auf den Kurs der Steinhoff-Aktie bestätigt einmal mehr alle Warnungen des AKTIONÄR. Der Kurs fällt ohne Gegenwehr. Bald könnte die nächste Marke erreicht werden. Alles andere wäre momentan eine Überraschung.

An diesem Montag rutschte die Aktie mehrfach unter die Sechs-Cent-Marke. Nennenswerte positive Impulse sind nicht absehbar. Nun rückt die Fünf-Cent-Marke in den Fokus.

Bereits vor zwei Wochen hatten wir prognostiziert: „Fundamental erwartet DER AKTIONÄR von der Konferenz keine neuen Erkenntnisse und auch charttechnisch ist die Unterstützung bei 0,07 Euro auf derart dünnem Eis gebaut, dass ein weiteres Abrutschen auf mindestens 0,05 Euro wahrscheinlich ist.“ Ein Einstieg sei weiterhin nicht zu empfehlen.

Tatsächlich konnten weder die Investorenveranstaltung noch die Einigung mit den Gläubigern über den Aufschub von Millionen-Zinszahlungen den Abwärtstrend zuletzt stoppen.

Nächster Termin ist die Veröffentlichung der Quartalszahlen am 29. August. Einen Tag später folgt die Hauptversammlung.

Steinhoff (WKN: A14XB9)

Steinhoff macht sowohl fundamental als auch charttechnisch einen extrem schwachen Eindruck. Eine Trendwende ist nicht in Sicht. Kein Kauf.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Steinhoff A14XB9
NL0011375019
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8