100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Shutterstock
03.11.2020 Carsten Kaletta

Solaredge: Wenig sonnige Aussichten

-%
Solaredge

Solaredge hat gestern Abend Zahlen gemeldet und damit die Anlegergemeinde arg enttäuscht. Auch der Ausblick versprüht alles andere als Leichtigkeit und Zuversicht. Die Aktie des Solarunternehmens rauscht heute mit Tempo in den Keller.

Konkret erwirtschaftete Solaredge 83 Cent pro Aktie und lag damit etwas über den Analysten-Erwartungen. Der Umsatz fiel allerdings im Vergleich zum Vorjahr um 18 Prozent auf 338,1 Millionen US-Dollar und verfehlte zudem damit unter die Prognosen der Experten, die bei über 340 Millionen Dollar lagen.

 Und – die große Enttäuschung: Das Unternehmen rechnete für das vierte Quartal nur mit Erlösen in einer Spanne zwischen 345 Millionen Dollar und 365 Millionen Dollar. Analysten hatten für das letzte Jahresviertel Umsätze von 391 Millionen US-Dollar auf dem Zettel. 

Die Zahlen und vor allem der Ausblick von Solaredge sind überaus unbefriedigend. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR (Ausgabe 21/20) gefolgt sind, liegen weiterhin sonnig im Plus und bleiben dabei. Potenzielle Neueinsteiger machen allerdings besser einen Bogen um das Papier, da die Aktie mit dem heutigen Kurssturz auch charttechnisch stark angeschlagen ist.

Solaredge (WKN: A14QVM)