15.10.2015 Jonas Groß

SMA Solar mit nächsten Top-News – wichtige Marke geknackt

-%
DAX

Der Newsflow von SMA Solar war in den letzten Wochen durchwegs positiv. Aufgrund einer Anhebung der Umsatz- und Gewinnprognose legte der Kurs mehr als 30 Prozent zu. In der letzten Woche wurde bei 41,50 Euro ein neues Jahreshoch markiert. Am heutigen Donnerstag gab es die nächste gute Nachricht für den Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern.

Ein-Gigawatt-Marke in Indien geknackt

Wie SMA meldete, hat das Unternehmen in Indien Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von über einem Gigawatt verkauft. SMA ist seit 2010 mit einer eigenen Vertriebs- und Servicegesellschaft in Indien vertreten. „Nach Australien und Japan ist Indien bereits der dritte Markt in der asiatisch-pazifischen Region, in dem SMA mehr als ein Gigawatt Wechselrichter-Leistung verkauft hat”, sagte John Susa, Executive Vice President Sales Asia Pacific bei SMA.

Indien ist für SMA Solar besonders wichtig. „Der indische Markt wächst rasant, ist jedoch von einem hohen Preisdruck gekennzeichnet. SMA ist es hier gelungen, unseren langjährigen Partnern, aufzuzeigen, dass es erhebliche finanzielle und leistungsbezogene Vorteile hat, SMA Wechselrichter in ihren PV-Großanlagen einzusetzen.“

Noch Potenzial

Fundamental läuft es bei SMA, wie die Anhebung der Planzahlen zeigt. Auch aus charttechnischer Sicht sieht es für SMA sehr gut aus. Der Kurs ist nicht mehr weit vom Dreijahreshoch bei 46,60 Euro entfernt. Auch wenn das Unternehmen mit einem 2016er-KGV von 20 nicht mehr so günstig wie zu Jahresbeginn bewertet ist, können Trader noch aufspringen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0