16.06.2014 Stefan Sommer

Sky-Deutschland-Aktie: Übernahmehoffnung lebt wieder auf

-%
DAX
Trendthema

Die Übernahmefantasien bei Sky Deutschland halten weiter an. Die Aktie des Medienkonzerns kann am Montag davon deutlich profitieren und steht an der Spitze des MDAX. Der Wert notiert derzeit vor dem wichtigen Widerstand bei 7 Euro.

Medienberichten zufolge hat der britische TV-Konzern BSkyB Banken ausgewählt, die bei der geplanten Zusammenlegung der europäischen Pay-TV-Geschäfte des Medienmoguls Rupert Murdoch helfen sollen. Diese Pläne seien zwar nicht neu, dennoch belebten sie die Übernahmehoffnung wieder. Berichte über eine Neuordnung von Murdochs Geschäften hatten die Sky-Deutschland-Aktien bereits im Mai angetrieben. Damals hatte es geheißen, dass die Sender Sky Deutschland und Sky Italia von BSkyB übernommen werden sollen.

Übernahmen in der gesamten Branche im Fokus

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Sky Deutschland im Rahmen einer Branchenstudie zum europäischen Mediensektor auf "Buy" mit einem Kursziel von 8,30 Euro belassen. Fusionen und Übernahmen rückten bei Bezahl-TV-Sendern in den Fokus, schrieb Analyst Vighnesh Padiachy in seiner jüngsten Studie. Eine Konsolidierung in der Pay-TV-Branche hält der Experte für sehr wahrscheinlich. Insgesamt dürfte in dem Sektor eine verbesserte Kapitalverwendung zu steigenden Kapitalerträgen führen. In seiner Bewertung für Sky berücksichtigt der Experte die Möglichkeit einer Übernahme.

Investiert bleiben

DER AKTIONÄR ist für die weitere Entwicklung bei der Sky-Deutschland-Aktie optimistisch. Die Übernahmehoffnungen dürften Kurs schon bald über die wichtige 7-Euro-Marke heben. Investierte Anleger bleiben dabei und sichern ihre Position mit einem Stopp bei 5,40 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)