09.07.2015 Markus Bußler

Silver Wheaton: Nein, danke

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie von Silver Wheaton ist in den vergangenen Tagen deutlich unter Druck gekommen. Und schon wird in diversen Internetforen von einem Schnäppchen gesprochen. Doch Vorsicht: Hinter dem Kursrutsch steckt mehr als die allgemeine Marktschwäche. Das gesamte Geschäftsmodell könnte hinterfragt werden. Dazu sind steigende Zinsen für den Konzern Gift.


Ein risikoarmes Geschäftsmodell. So werden Streaming-Gesellschaften immer angepriesen. Doch was bedeuten Streaming-Gesellschaften überhaupt? Streaming- oder auch Royalty-Gesellschaften betreiben selbst keine Minen. Sie beziehen Gold, Silber oder auch andere Rohstoffe von Minenbetreibern zu einem günstigen Preis. Im Gegenzug erhalten die Minenbetreiber von den Streaming-Gesellschaften meist eine Einmalzahlung während des Baus der Minen, mit der die Finanzierung gesichert wird. Silver Wheaton bezieht im Gegenzug das Silber im Schnitt zu Preisen unter 5 Dollar, das Gold zu Preisen von rund 400 Dollar.


Alles andere als lukrativ


Klingt auf den ersten Blick verlockend. Das klingt nach hohen Margen. Doch ich hatte Ihnen in der letzten Ausgabe von Goldfolio vorgerechnet, dass die Margen keinesfalls üppig sind. Im Gegenteil: Der jüngste Deal mit Vale kostet Silver Wheaton zunächst einmal über zwei Milliarden Dollar. Bis dieses Geld angesichts des aktuellen Goldpreises wieder erwirtschaftet wird, werden mehr als 20 Jahre vergehen. Dazu kommt: Steigende Zinsen machen das kapitalintensive Geschäft noch teurer.


Jetzt hat Silver Wheaton auch noch Probleme mit den Steuerbehörden in Kanada. Silver Wheaton könnte zu Rückzahlungen und Strafen von 200 Millionen Dollar verdonnert werden. Und das ruft in den USA bereits Bedenken am Geschäftsmodell auf den Plan. Anleger fürchten offensichtlich, dass die Steuerrückzahlungsforderungen in den kommenden Monaten noch wachsen könnten. Und Silver Wheaton könnte in Zukunft deutlich mehr Steuern zahlen. Ich würde die Aktie meiden – auch wenn sie optisch attraktiv erscheint.


Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern!

Autor: Town, Phil
ISBN: 9783941493261
Seiten: 336
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten hier

Phil Town ist wieder da! Nach dem Erfolg seines Bestsellers "Regel Nummer 1" widmet er sich jetzt den Börsen im Zeichen der Finanzkrise, frei nach dem Motto "Jetzt aber!"

Sein Tipp: Lassen Sie sich niemals vom Finanzmarkt verunsichern! Die Börse hält zu jeder Zeit viele Chancen für clevere Anleger bereit, man muss sie nur erkennen. Genau dabei will Town seinen Lesern helfen. Er zeigt ihnen, wie sie die Gunst der Stunde nutzen, unterbewertete Aktien finden und ein Ver-mögen verdienen können. Unterstützt vom Wissen des ehemaligen Elitesoldaten und heutigen Multimil-lionärs können Privatanleger auf Schnäppchenjagd gehen. Town verrät seinen Lesern, wie man unterbe-wertete Aktien findet und mit ihnen bis zu 30 Prozent Jahresrendite einfahren kann. Und das ganz unab-hängig davon, was am Markt passiert.

Lernen auch Sie von Phil Town, wie man erfolgreich an der Börse investiert!