So investieren Sie wie Peter Lynch
26.12.2020 Markus Bußler

Silber Top-Picks 2021: Mehr als 9 Kilo Silber über 4 Meter - Semafo-Gründer übernimmt (Teil 2)

-%
AYA GOLD + SILVER

Silber steht aktuell noch immer etwas im Schatten von Gold. Während der Goldpreis 2020 bereits ein neues Allzeithoch erreicht hat, notiert Silber aktuell noch rund 50 Prozent unter dem Hoch aus dem Jahr 2011. Doch die fundamentalen Daten sprechen dafür, dass es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis auch der Silberpreis ein neues Hoch jenseits der 50 Dollar erreichen wird. Sowohl Industrie- als auch Investmentnachfrage sollten steigen. 2021 kann ein Jahr werden, in dem Silber besser performt als Gold. Höchste Zeit, sich die aussichtsreichsten Silber-Werte ins Depot zu legen. Hier kommen die Top-Picks für 2021.

Aya Gold and Silver (WKN A2QAQY) ist ein Silberproduzent, von dem wohl nur die wenigsten jemals gehört haben dürften. Der Konzern fristete lange Zeit ein Schattendasein. Unterkapitalisiert und ohne großen Plan versuchte man ein eigentlich erstklassiges Asset kommerziell zu betrieben. Doch der Erfolg blieb aus. Doch ein Management-Wechsel hat die Aktie wachgeküsst. Benoit La Salle hat das Ruder bei Aya übernommen. Er ist der Gründer und ehemalige CEO von Semafo, einem afrikanischen Goldproduzenten, den sich vor einigen Monaten Endeavour Mining einverleibt hat. Der Konzern hat sich auch noch finanziert und sitzt nun auf 42 Millionen Kanadischen Dollar – und keinen Schulden.

Der Plan: Die Zgounder Silber Mine in Marokko zu einer Mine zu machen, die eine Million Unzen Silber pro Jahr produziert. Im weiteren Verlauf sollen dann vier Millionen Unzen jährlich möglich sein. Neben der Produktion wird dabei viel Augenmerk auf die Exploration gelegt. Und von Zgounder gab es einige der weltweit hochgradigsten Silber-Bohrergebnisse des Jahres. Gerade im Dezember meldete der Konzern 9.346 Gramm (9,34 Kilogramm) Silber über einen Abschnitt von 4 Meter. Nur zum Vergleich: Die meisten in Mexiko tätigen Silberexplorationsunternehmen melden 300 bis 400 Gramm als hochgradige Bohrergebnisse.

Aktuell läuft alles auf Hochtouren. Oder, wie es Benoit La Salle gegenüber dem AKTIONÄR gesagt hat: „Wir sind dabei eine Mine, die schon von den Römern entdeckt worden ist, erstmals mit moderner Technik auszustatten.“ Das dürfte schon in den kommenden Monaten mit steigenden Produktionszahlen belohnt werden. Und hochgradige Bohrergebnisse gibt es on Top.

Bewertet wird Aya aktuell mit 330 Millionen Kanadischen Dollar. Das klingt nach einer Menge, ist aber verglichen beispielsweise mit Endeavour Silver, die aktuell eine Bewertung von knapp 900 Millionen Kanadischen Dollar auf das Börsenparkett bekommen, alles andere als teuer. Sicher, Marokko klingt auf den ersten Blick exotisch, ist aber politisch stabil. Mutige Anleger können für 2021 einen Blick auf Aya Gold and Silver werfen.

Bei Goldfolio haben wir unseren Lesern Aya Gold and Silver vorgestellt. Seitdem kennt die Aktie nur den Weg nach oben. Für 2021 stehen wohl schon im ersten Quartal zwei IPOs im Silbersektor an, die wir ebenfalls mit Spannung erwarten. Diese beiden IPOs haben erneut das Potenzial, über 100 Prozent in wenigen Wochen aufs Parkett zu zaubern. Bei Goldfolio werden wir die Leser rechtzeitig informieren, wenn der Börsengang ansteht. Seien Sie dabei. www.goldfolio.de

AYA GOLD + SILVER (WKN: A2QAQY)

Der Autor Markus Bußler hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Aya Gold & Silver.