So investieren die Superreichen
Foto: Shutterstock
22.03.2021 Markus Bußler

Silber: Das "Techno der Metalle"

-%
Silber

Gold und Silber tun sich zum Wochenauftakt erneut schwer. Beide Edelmetalle stehen zu Mittagszeit unter Druck. Gold verliert 0,7 Prozent, Silber sogar 2,7 Prozent. Die Verunsicherung angesichts der in der vergangene Woche erneut deutlich gestiegenen Renditen bei den US-Staatsanleihen ist groß. Dennoch: Den langfristigen Aussichten tut dies keinen Abbruch. Insbesondere der Silberpreis sollte aus fundamentaler Sicht Rückenwind erhalten.

Zum einen sollte die Inflation den Silberpreis nach oben treiben. Blickt man in die Vergangenheit, dann entwickelt sich Silber in der Regel in einem inflationären Umfeld besser als Gold. Dazu kommen noch andere Faktoren.So sieht etwa Phillip Baker, CEO von Hecla Mining, vor allem den Wandel hin zu einer grüneren Gesellschaft, die auf erneuerbare Energien baut, als wichtigsten Treiber für den Silberpreis. Seiner Ansicht nach könnten neue industrielle Fertigungen die Silbernachfrage in den kommenden 20 Jahren auf 600 Millionen Unzen steigern. „Silber ist ein einzigartiges Metall. Es hat Eigenschaften, die kein anderes Metall hat.“ Seiner Ansicht nach wird das Angebot nicht mit der Nachfrage Schritt halten können.

Weiterlesen als Abonnent von
oder

9,95 Plus Zugang
pro Monat ¹
monatlich kündbar
Einen Monat lang alle Online-Artikel lesen.

Als Abonnent des AKTIONÄR-Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie jetzt den günstigen DER AKTIONÄR+ Zugang hier freischalten.
¹ Kündigungsfrist: 1 Woche vor Laufzeitende. Ab der 1. Verlängerung jederzeit zum Laufzeitende. Preise können je nach Land variieren.

Buchtipp: The World for Sale

Rohstoffhändler haben genau ein Ziel: Profit machen! Nebenbei haben sie aber auch noch enormen geopolitischen Einfluss. Mit ihren Deals können die milliardenschweren Multis Regierungen zu Fall bringen oder stützen. So finanzierten sie die Rebellen im libyschen Bür­­­­­gerkrieg oder lieferten Öl an das Apartheidregime in Südafrika. Und doch ist die Rohstoffbranche einer der am wenigsten beleuchteten und regulierten Sektoren der Wirtschaft. In einer Mischung aus Branchenanalyse, Wirtschaftsgeschichte und Thriller bringen Javier Blas und Jack Farchy nun Licht ins Dunkel. Sie stellen die Key Player vor, erklären, wie die Rohstoffhändler so mächtig werden konnten, und lassen uns an einigen der unglaublichsten Deals der Branche teilhaben.
The World for Sale

Autoren: Farchy, Jack Blas, Javier
Seitenanzahl: 500
Erscheinungstermin: 01.06.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-913-5

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot