Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
17.06.2021 Maximilian Völkl

Siemens springt ins Plus - kommt die neue Prognose?

-%
Siemens

Während beim DAX weiter wenig Bewegung herrscht, hat die Siemens-Aktie im Handelsverlauf ins Plus gedreht. Der Industriekonzern profitiert von Berichten über eine mögliche Prognoseanhebung. So nähert sich der DAX-Titel nach der Konsolidierung langsam wieder dem Allzeithoch.

So will der neue Siemens-Chef Roland Busch dem Handelsblatt zufolge die Ziele in der kommenden Woche auf einem Kapitalmarkttag anheben. Busch wolle die bisherigen Wachstums- und Profitabilitätsziele zumindest teilweise nach oben schrauben, heißt es unter Berufung auf Industriekreise. Einen weiteren radikalen Umbau solle es aber nicht geben, hieß es. Der Nachfolger von Joe Kaeser wolle seine Strategie auf dem Kapitalmarkt vorstellen. Siemens wollte den Bericht auf Anfrage nicht kommentieren.

Anfang Mai hatte Siemens seine Jahresprognose bereits erhöht, nachdem der Konzern das zweite Geschäftsquartal besser abgeschnitten hatte als erwartet. Der vergleichbare Umsatz soll im Geschäftsjahr 2020/21 (per Ende September) nun um 9 bis 11 Prozent steigen, ausgeklammert sind dabei Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe. Auch das Ergebnis nach Steuern soll mit 5,7 bis 6,2 Milliarden Euro deutlich höher ausfallen.

Siemens (WKN: 723610)

Die Siemens-Aktie hat die Konsolidierung beendet. Neue Ziele könnten Schwung für die Attacke auf das Allzeithoch liefern. Anleger lassen die Gewinne laufen und bleiben dabei. Langfristig ist der Titel nach dem umfassenden Umbau ein Basisinvestment.

Mit Material von dpa-AFX