Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
03.04.2017 Thomas Bergmann

Sekt kaltstellen - DAX macht heute sein Meisterstück

-%
DAX

Die Rallye am deutschen Aktienmarkt wird sich nach guten Vorgaben aus Fernost und von der Wall Street fortsetzen. Im vorbörslichen Handel notiert der DAX nur ein paar Pünktchen von seinem Allzeithoch entfernt. Damit der Aufschwung anhält, braucht es auch Unterstützung des neuen US-Präsidenten.

Zur Erinnerung: Im April 2015 markierte der deutsche Leitindex bei 12.390,75 Punkten sein bisheriges Allzeithoch. Ein neues Allzeithoch dürfte damit nur noch eine Frage von Stunden sein oder gleich mit dem Start aufgestellt werde.

Risiko von Gewinnmitnahmen

Kurzfristig besteht allerdings das Risiko, dass manche Investoren auf diesem Niveau erst einmal Gewinne mitnehmen und der DAX wieder etwas abbröckelt. Auch aus technischer Sicht wäre ein Abprallen völlig normal. Außerdem will kaum einer vor den Wahlen in Frankreich (23. April) zu große Risiken eingehen.

Ferner bedarf es an der Wall Street an neuem Schwung. Den könnte Präsident Trump liefern, wenn er mit seiner Steuerreform vorwärts kommt. Sollte sich dies lange hinziehen und die Anleger das Vertrauen in die Regierungsfähigkeiten des Milliardärs verlieren, dann könnte aus einem kurzen Rücksetzer mehr werden.

Euro-Tendenz schwach

Von der Währungsseite bekommt der Markt zurzeit Unterstützung. Der Euro tendiert immer schwächer, nachdem die aktuellsten Inflationszahlen zeigen, dass die lockere Geldpolitik in der Eurozone noch länger anhalten wird. Ein schwacher Euro hilt der exportorientierten deutschen Industrie.

Gewinne laufen lassen

Der empfohlene DAX-Turbo mit der wKN DGK3M5 notiert mittlerweile bei 15,73 Euro und damit gegenüber dem Empfehlungskurs (12,40 Euro) 27 Prozent im Plus. Wer investiert ist, lässt die Gewinne laufen. Mehr zum DAX bei ideas daily TV.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0