++ Hebel-Power bei diesen KI-Werten ++
Foto: Shutterstock
23.08.2021 Timo Nützel

Schlussglocke: BioNTech-Vakzin mit US-Vollzulassung - Pfizer mit Milliarden-Übernahme - Dow Jones auf Erholungskurs

-%
DowJones

An den US-Börsen ist die am Freitag begonnene Erholung zu Wochenbeginn weiter gegangen. Händlern zufolge greifen die Anleger auf dem ermäßigten Kursniveau neuerdings wieder etwas beherzter zu - und die Wahl fiel dabei am Montag bevorzugt auf den breiten Markt und Technologiewerte, wie Rekorde bei den Indizes zeigen, die für diese Aktiengruppen stehen.

Der breit aufgestellte S&P 500 ging 0,85 Prozent höher bei 4.479,53 Punkten aus dem Handel, dies wurde vom technologielastigen Nasdaq 100 mit einem Anstieg um 1,46 Prozent auf 15.312,82 Punkte aber noch in den Schatten gestellt. Der Leitindex Dow Jones Industrial machte mit einem Plus von 0,61 Prozent auf 35.335,71 Punkte immerhin einen Schritt zurück zu seinem Rekordniveau, das mit 35.631 Zählern eine Woche alt ist.

Am Freitag schon wurden die Ängste der Anleger vor einer geldpolitischen Verschärfung wieder etwas gemildert und damit das Interesse an Aktien neu geweckt. Gute Stimmung verbreitete nun die Meldung, dass der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer in den USA die vollständige Zulassung erhalten hat. Am Markt hieß es, dies mache Hoffnung, dass noch mehr Amerikaner im Kampf gegen das Virus für eine Impfung gewonnen werden könnten.

Allgemein gute Stimmung verbreitete am Montag die Meldung, dass der Corona-Impfstoff von Biontech und Pfizer in den USA die vollständige Zulassung erhalten hat. Am Markt hieß es, dies mache Hoffnung, dass noch mehr Amerikaner im Kampf gegen das Virus für eine Impfung gewonnen werden könnten.

Davon profitierten vor allem die hauptsächlich in New York gehandelten Anteile des Mainzer Konzerns Biontech mit einem Anstieg um 9,6 Prozent. Jene von Pfizer kletterten - auch unter dem Eindruck eines vermelden Zukaufs - um 2,5 Prozent. Börsianer erwarten bald auch eine vollständige Zulassung für den Impfstoff des Wettbewerbers Moderna , dessen Aktien ebenfalls deutlich um 7,6 Prozent anzogen.

Pfizer lieferte aber auch Gesprächsstoff mit einer milliardenschweren Übernahme des Onkologie-Spezialisten Trillium Therapeutics . Dessen Aktien konnten ihren Wert mit 17,59 Dollar gegenüber dem Schlusskurs vom Freitag fast verdreifachen. Der Kurs blieb damit aber etwas unter der 18,50 schweren Dollar-Offerte des Pharmariesen zurück.

Am Gesamtmarkt kamen größere Gewinner aus den Sektoren Technologie und Öl. In letzterer Branche machte sich ein deutlich erholter Ölpreis positiv bemerkbar, im Dow ließ dieser die Chevron -Aktien um 2,6 Prozent anspringen. Die Titel von ExxonMobil und ConocoPhillips zogen im S&P 500 sogar um bis zu 4,1 Prozent an.

Im Chipsektor sorgte es allgemein für gute Stimmung, dass die chinesische Kartellbehörde den Kauf von Maxim Integrated durch Analog Devices zugelassen hat. Die Maxim-Aktien rückten um 4,9 Prozent vor, während jene von Analog 1,8 Prozent zulegten. Am Markt hieß es, dies könne auch ein gutes Omen sein für die Xilinx-Übernahme durch AMD . Diese beiden Aktien rückten um 6,4 respektive 3,9 Prozent vor.

Bei den Fahrdienstvermittlern Uber und Lyft reagieren die Anleger nur anfangs erschreckt auf die Nachricht, dass wegen eines Gerichtsentscheids im Bundesstaat Kalifornien neue Unsicherheit beim Status der Fahrer droht. Sie schüttelten die Enttäuschung darüber aber ab und gingen jeweils mehr als zweieinhalb Prozent höher aus dem Handel.

DowJones (WKN: CG3AA2)

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DowJones - PKT

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.10.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern