Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
25.04.2014 Stefan Sommer

SAP-Konkurrent mit starken Zahlen – das macht die Aktie

-%
SAP
Trendthema

Seit Jahresbeginn hat die SAP Aktie rund 24 Prozent nachgegeben. Am Freitag dürfte die SAP-Aktie einen Blick wert sein. Der Softwarekonzern hatte bereits seine Quartalszahlen vorgelegt, könnte aber von den überraschend guten Resultaten des Konkurrenten Informatica profitieren.

Das US-Unternehmen Informatica hat am Donnerstag starke Zahlen vorgelegt. Das Softwareunternehmen konnte den Gewinn im ersten Quartal um rund 39 Prozent von 17,91 Millionen auf 24,85 Millionen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern. Der Umsatz ist um 13 Prozent auf 243,1 Millionen angestiegen. Die Zahlen haben die Analystenerwartungen übertroffen.

Wettbewerbsvorteil bei SAP

Das Analysehaus Warburg Research die Einstufung für SAP auf "Hold" belassen. Die Umstellung des Sofwareenbieters auf das Cloud-Geschäft schreite voran, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer Studie vom Donnerstag. Die Hana-Datenbank biete dabei einen Wettbewerbsvorteil. Allerdings sei das weitere Kurspotenzial begrenzt. Der Experte sieht das Kursziel bei 63 Euro.

Dabei bleiben

DER AKTIONÄR bleibt optimistisch für die SAP-Aktie. Mit dem Cloud-Geschäft und den Big-Data-Dienstleistungen ist der Softwarekonzern optimal für die Zukunft aufgestellt. Investierte Anleger bleiben dabei. Das Kursziel lautet 75 Euro. Ein Stopp bei 49 Euro sichert die Position ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0