Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Börsenmedien AG
22.11.2021 Benedikt Kaufmann

SAP: Es fehlen die Impulse – jedenfalls die positiven

-%
SAP

Mit einem Minus von 2,6 Prozent gehört die Aktie von SAP am Montag zu den schwächsten Werten im DAX – einzig Zalando ist noch schlechter in die neue Handelswoche gestartet. Für die SAP-Aktie ist der aktuelle Kursverlust jedoch ein größeres Problem.

Denn charttechnisch rutscht das Papier des Softwarekonzerns mit dem heutigen Minus von 2,6 Prozent auf 122,56 Euro ab und damit unter die 100-Tage-Linie, die aktuell bei 123,47 Euro verläuft. Der jüngste Erholungstrend gerät damit erneut in Gefahr.

Die 130-Euro-Marke, deren Überwindung ein starkes Signal inmitten des noch vorherrschenden Aufwärtstrends gewesen wäre, rückt damit in weite Ferne. Im Fokus steht dagegen nun wieder die 120-Euro-Marke sowie die darunterliegende 200-Tage-Linie bei 117,58 Euro.

Blickt man auf die letzten Wochen ist es SAP nicht gelungen, neue Kursfantasie freizusetzen. Dabei hatten die Analysten der Deutschen Bank am Montag vor zwei Wochen nach einer kleineren Investorenveranstaltung mit CFO Luka Mucic ihre Kaufempfehlung sowie das Kursziel von 145 Euro bestätigt. Die Experten sahen damals ihre positiven Einschätzungen zum Cloud-Übergang sowie zur kurz- bis mittelfristige Geschäftsentwicklung bestätigt.

Gelingt es SAP, die Cloud-Strategie erfolgreich umzusetzen, besteht auch nach Ansicht des AKTIONÄR ordentlich Kurspotenzial. Dieses speist sich jedoch allein aus mittel- und langfristigen Erfolgen, welche in der Regel im Umfeld von Quartalsberichten oder großen Konferenzen kommuniziert werden. Spielt die Charttechnik nicht mit, fehlen der SAP-Aktie also schlichtweg die kurzfristigen Impulse. Fazit: Abwarten!

SAP (WKN: 716460)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
SAP - €

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8