20.05.2019 Martin Weiß

SAP: Das ist in 30 Jahren aus 2.000 Euro geworden

-%
SAP
Trendthema

Software made in Germany ist das Erfolgsrezept des Softwareentwicklers SAP. Im Jahre 1972 gründeten fünf ehemalige IBM-Mitarbeiter das aktuell wertvollste Unternehmen Deutschlands. 1988 ging der Softwareentwickler an die Börse. Wer damals umgerechnet 2.000 Euro in die Aktie investierte, sitzt heute auf einem sechsstelligen Gewinn – und das ist noch nicht einmal das Beste.

Seit dem ersten Handelstag legte die Aktie in der Spitze um mehr als 182.000 Prozent auf 117,08 Euro zu, was aktuell (Stand: 10.05. siehe Hinweis unten) das Allzeithoch darstellt.

Aus der Einmalanlage wurde demnach ein Vermögen von mehr als 330.000 Euro. Das Beste daran: Der Gewinn ist komplett steuerfrei.

Anmerkung: Der Artikel stammt aus der Printausgabe des AKTIONÄR 20/2019. Stand Kurse, Grafik, Berechnungen ist Redaktionsschluss.