29.04.2015 Werner Sperber

SAP: Auf, auf zur Aufhol-Rallye!; Börsenwelt Presseschau IV

-%
DAX
Trendthema

Die Fachleute von Focus Money bescheinigen der SAP SE glänzende Aussichten und der Notierung im Vergleich zum deutschen Leitindex noch immer Aufholpotenzial. Zum einen spricht die Charttechnik dafür, nachdem der Aktienkurs eine Abwärtstrendlinie überwunden hat. Zum anderen hat sich der Kurs in diesem Jahr um fünf Prozent schlechter entwickelt als der DAX und die SAP SE liegt auf Rang 23 der entsprechenden Performance-Liste. Dabei sind die jüngst vorgelegten Quartalszahlen ordentlich: Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um mehr als 20 Prozent. Allerdings sank der Gewinn etwas. Dafür investiert der auf Unternehmens-Software spezialisierte Konzern viel Geld in das sogenannte Cloud-Computing (hier: Das Vermieten von Software über ein Netzwerk anstatt die Lizenzen an die Kunden zu verkaufen und ihnen die Software dafür auf den Rechner zu laden). Dieses Geschäft läuft bereits sehr gut und verspricht noch viel Wachstum. Nach der Präsentation der Quartalszahlen hoben viele Analysten ihre Kursziele an. Die Analysten der Credit Suisse sind die zuversichtlichsten und erwarten Notierungen von 85 Euro. Anleger sollten die mit einem KGV von 18 für dieses und einer Kurs-Gewinn-Vielfachen von 17 für nächstes Jahr bewertete Aktie bis zu Kursen von 72 Euro kaufen und ihr Investment bei 62 Euro absichern.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4