21.09.2015 Thorsten Küfner

RWE: Kursziel sinkt um 16 Euro

-%
DAX
Trendthema

Die Anzahl der positiven Meldungen für die RWE-Aktionäre ließen sich zuletzt an einer Hand abzählen, während es nach wie vor beinahe täglich schlechte Nachrichten hagelt. So verringern Tag für Tag zahlreiche Analysten die Kursziele für die DAX-Titel zum Teil massiv – wie nun etwa die Experten von Macquaire.

So sieht Analyst Peter Crampton angesichts der Sorgen um die hohen Kosten des Atomausstiegs den fairen Wert für die RWE-Aktie nun nur noch bei 11,50 Euro. Zuvor lag sein Ziel noch bei 27,50 Euro. Nachdem das Anlagevotum bislang „Outperform“ lautete, stuft Crampton den DAX-Wert nun mit „Neutral“ ein.

Von den derzeit 31 Analysten, die sich regelmäßig mit den RWE-Anteilen befassen, raten gerade einmal vier Experten zum Kauf. 13 stufen die Papiere mit Halten ein, 14 empfehlen den Ausstieg.

Finger weg!
Auch DER AKTIONÄR rät unverändert davon ab, bei RWE einzusteigen. Zwar sind nach dem dramatischen Kursverfall natürlich jederzeit auch deutliche Gegenbewegungen möglich, die Aussichten für den kriselnden Energieversorger bleiben jedoch weiterhin sehr trüb.