Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
12.11.2015 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Warum fällt die Aktie heute?

-%
DAX

Im frühen Handel geht es mit den Anteilen des britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell gleich deutlich bergab. Dabei gibt es keine schlechte Unternehmensmeldung, keine negative Analystenkommentare und keinerlei größere Abschläge beim Ölpreis. Der Grund ist vielmehr eher ein erfreulicher.

Denn die Aktie von Royal Dutch Shell wird heute lediglich ex-Dividende gehandelt. Das bedeutet, dass heute die Dividende für das dritte Quartal in Höhe von 0,47 Dollar (knapp 0,44 Euro) vom Kurs abgeschlagen wird. Dies erklärt das heutige Kursminus. Für die Anteilseigner des Ölriesen besteht also kein Grund zur Sorge.

Aktie bleibt attraktiv
DER AKTIONÄR hält ohnehin weiter an seiner Kaufempfehlung für die Shell-Aktie fest. Mit einem KGV von 12, einem KBV von 0,97 und einer Dividendenrendite von 7,3 Prozent (mehr zur Shell-Dividende finden Sie hier) ist das Papier ein absolutes Schnäppchen. Langfristig orientierte Anleger können weiterhin zugreifen (Stopp: 20,00 Euro).

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3