Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
12.11.2015 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Warum fällt die Aktie heute?

-%
DAX

Im frühen Handel geht es mit den Anteilen des britisch-niederländischen Energieriesen Royal Dutch Shell gleich deutlich bergab. Dabei gibt es keine schlechte Unternehmensmeldung, keine negative Analystenkommentare und keinerlei größere Abschläge beim Ölpreis. Der Grund ist vielmehr eher ein erfreulicher.

Denn die Aktie von Royal Dutch Shell wird heute lediglich ex-Dividende gehandelt. Das bedeutet, dass heute die Dividende für das dritte Quartal in Höhe von 0,47 Dollar (knapp 0,44 Euro) vom Kurs abgeschlagen wird. Dies erklärt das heutige Kursminus. Für die Anteilseigner des Ölriesen besteht also kein Grund zur Sorge.

Aktie bleibt attraktiv
DER AKTIONÄR hält ohnehin weiter an seiner Kaufempfehlung für die Shell-Aktie fest. Mit einem KGV von 12, einem KBV von 0,97 und einer Dividendenrendite von 7,3 Prozent (mehr zur Shell-Dividende finden Sie hier) ist das Papier ein absolutes Schnäppchen. Langfristig orientierte Anleger können weiterhin zugreifen (Stopp: 20,00 Euro).

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0