9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
19.08.2021 Benedikt Kaufmann

Robinhood Q2-Zahlen: Management fürchtet Krypto-Schock

-%
Robinhood Markets

Es war der erste Quartalsbericht, den Robinhood seit dem Börsengang veröffentlichte – und aus Anlegersicht hat es der Neobroker direkt vergeigt. Im nachbörslichen Handel fielen die Robinhood-Aktien über neun Prozent.

Auf Umsatzseite konnte Robinhood noch überzeugen: Der Erlös stieg im zweiten Quartal um 131 Prozent auf 565 Millionen Dollar. Insbesondere die rasante Zunahme beim Handel von Krypto-Währungen kam dem Börsenneuling hier zugute.

Der Umsatz beim Trading von Bitcoin, Ethereum & Co verfünzigfachte sich auf 233 Millionen Dollar und machte damit 41 Prozent der Gesamterlöse aus – im ersten Quartal waren es nur 17 Prozent. Dabei handelten 60 Prozent aller Accounts mit Krypto-Währungen und viele der neuen Kunden nutzten die App nicht zum Aktienhandel, sondern für das Krypto-Trading.

Weiterlesen als Abonnent von
oder

9,95 Plus Zugang
pro Monat ¹
monatlich kündbar
Einen Monat lang alle Online-Artikel lesen.

Als Abonnent des AKTIONÄR-Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie jetzt den günstigen DER AKTIONÄR+ Zugang hier freischalten.
¹ Verlängert sich automatisch um einen weiteren Monat. Monatlich kündbar (Kündigungsfrist: 1 Woche). Preise können je nach Land variieren.