Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
21.05.2015 Maximilian Völkl

Real-Depot-Wert Hella: Platzierung erfolgreich – jetzt lockt der MDAX!

-%
DAX

Eine spannende Woche liegt hinter dem Autozulieferer Hella. Am Dienstagabend war der SDAX-Titel nach einer Aktienplatzierung der Familiengesellschafter kurzfristig unter Druck geraten. Aufgrund der hohen Nachfrage nach den Papieren hat sich die Aktie im Wochenverlauf allerdings bereits mehr als erholen können. Auch die Hoffnung auf einen Aufstieg in den MDAX hat neue Fantasie erhalten.

Rund 13,9 Millionen Aktien hatte die Eignerfamilie Hueck bei institutionellen Investoren platziert. Die anvisierte Platzierungsspanne lag bei 39 bis 41 Euro – am Ende sind die Papiere bei 41 Euro pro Stück am obersten Ende der Spanne abgegeben worden. Rund 570 Millionen Euro war das Gesamtpaket damit wert. Positiv für die Aktionäre: Als Voraussetzung für die MDAX-Aufnahme ist ein höherer Streubesitz-Anteil erstrebenswert. Durch den Verkauf ist dieser bei Hella nun auf knapp 28 Prozent gestiegen.

Die hohe Nachfrage nach den platzierten Papieren ist ohnehin ein gutes Zeichen für die Aktie. Diese hat sich bis Donnerstag bereits von 41 Euro wieder auf 45,70 Euro erholt. Für Citigroup-Analyst Alexander Glasner ist das Ende der Fahnenstange hier allerdings noch lange nicht erreicht. Durch den steigenden Streubesitz erhöhte er sein Kursziel von 57 auf 60 Euro und bekräftigte seine Kaufempfehlung. Der Experte traut dem Papier damit noch über 30 Prozent Kurspotenzial zu.

Helles Licht

Hella ist weiterhin voll auf Kurs. Der Autozulieferer wuchs zuletzt kräftig und setzt zunehmend aufs Auslandsgeschäft. Für das Geschäftsjahr 2014/15 erwartet der Vorstand eine Steigerung im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit einem Wave-Call im Real-Depot auf steigende Kurse. Der Schein liegt mittlerweile rund 30 Prozent im Plus.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Hella - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8