Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Börsenmedien AG
06.02.2017 Alfred Maydorn

Raus aus VW, BMW und Daimler – rein ins E-Mobility-Depot

-%
Electrovaya

Ein Kommentar von Alfred Maydorn: Die vielleicht größte Disruption der Automobilbranche aller Zeiten hat begonnen. In den nächsten Jahren werden immer mehr Elektrofahrzeuge Autos mit herkömmlichen Antrieben ersetzen. Dabei wird wie bei jeder disruptiven Entwicklung Gewinner und Verlierer geben. Und es wird für Anleger höchste Zeit, sich richtig zu positionieren. Schon die ersten Wochen des neuen Jahres zeigen recht deutlich, dass sich die beginnenden  tiefgreifenden Veränderungen in der Automobilbranche mittlerweile auch in den Kursen der Aktien niederschlagen. 

Das Dilemma von VW, BMW und Daimler

Bei den deutschen Autobauern läuft es alles andere als rund. Zwar ist die VW-Aktie mit einem Plus von knapp acht Prozent aufgrund einiger „Erfolge“ im Abgasskandal einer der besten DAX-Werte im noch recht jungen Jahr 2017, aber die Aktien von Daimler und BMW haben einen vollkommen verhagelten Jahresstart hinter sich. Daimler hat trotz des freundlichen Börsenumfeldes über vier Prozent eingebüßt, BMW ist mit einem Minus von  knapp sieben Prozent sogar der schlechteste DAX-Wert im neuen Jahr. Das Dilemma der deutschen Autobauer: Sie müssen Milliarden in die Entwicklung von Elektroautos investieren, werden aber auch dann nicht mehr verdienen, sondern zunächst einmal weniger. Daimler hat gerade angekündigt, in diesem und im kommenden Jahr 15 Milliarden Euro in Elektroautos, autonomes Fahren und Mobilitätsdienste  zu investieren (oder besser: investieren zu müssen). 

Electrovaya – furioser Anstieg

Ganz anders lief es bei den Aktien aus dem Bereich E-Mobility. So hat etwa das von vielen als vollkommen überteuert bezeichnete Papier von Tesla seit Jahresbeginn um 13 Prozent zugelegt. Der zweite große börsennotierte Hersteller von Elektroautos, BYD aus China, notiert immerhin drei Prozent höher. Noch dynamischer verlief der Start ins neue Jahr bei Aktien von Unternehmen, die im Bereich Batterietechnologie oder Lithium unterwegs sind. Hier hat zuletzt vor allem Electrovaya für Furore gesorgt. Wer meiner Empfehlung im Newsletter Maydorns Meinung vom Donnerstag gefolgt ist und bei Kursen zwischen 1,60 und 1,65 Euro zugegriffen hat, kann sich jetzt schon über ein sattes Plus von rund 25 Prozent freuen. 

Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus bei Electrovaya nun schon auf über 40 Prozent. Und die Leser des maydornreports haben sogar schon 131 Prozent verdient, denn dort wurde Electrovaya bereits im April 2016 für das E-Mobility-Depot gekauft – zum Kurs von 0,89 Euro. Kurzfristig ist die Aktie von Electrovaya nun wirklich etwas heiß gelaufen, langfristig hat der Wert aber weiterhin Vervielfachungspotenzial. 

E-Mobility-Depot: Plus 14,9 Prozent seit Jahresbeginn

Das gilt auch für die anderen weiteren sechs Aktien des E-Mobility-Depots im maydornreport. Denn der Elektroauto-Boom hat ja eigentlich noch gar nicht richtig begonnen. Natürlich sind auch viele der Ansicht, dass er niemals beginnen wird, aber das ist auch gut so. Denn Sie wissen ja: Je skeptischer die Stimmung, desto größer die Kurschancen. Wenn die Mehrheit der Experten Tesla-Aktien zum Kauf empfiehlt, ist es höchste Zeit auszusteigen. Aber davon sind wir doch noch ein gutes Stück entfernt. 

Zurück zum E-Mobility-Depot im maydornreport. Nach einer rund 18-monatigen Seitwärtsbewegung hat das Depot in diesem Jahr so richtig Schwung aufgenommen. Das Plus seit Jahresbeginn beläuft sich bereits auf 14,9 Prozent. Aber das dürfte erst der Anfang gewesen sein. Denn jede der 7 Aktien des Depots hat vom aktuellen Niveau aus das Potenzial, sich zu verdoppeln (ja richtig, auch Tesla und BYD), bei einigen Werten sind sogar noch weitaus größere Kurssteigerungen möglich – wie etwas bei den drei Investments aus dem Lithium-Bereich. 

Machen Sie mit!

Wenn Sie auch am Elektroauto-Boom mitverdienen möchten, dann sollten Sie nicht mehr lange zögern und den maydornreport lesen. Denn dann sind Sie immer informiert, was bei den aussichtsreichsten Aktien der E-Mobility-Branche los ist und wo sich neue Investitionsmöglichkeiten ergeben. Wenn Sie sich jetzt für ein 3-Monats-Mini-Abo des maydornreport entscheiden, dann schicke ich Ihnen das aktuelle E-Mobility-Depot umgehend per E-Mail zu und Sie können sofort loslegen. 

Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur Bestellseite.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Electrovaya - €
BMW - €
Daimler - €
Volkswagen - €
DAX - Pkt.
Tesla - €

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0