Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
18.02.2021 Tim Temp

Rallye in Japan: Buffett hatte den richtigen Riecher

-%
Nikkei 225

Der Nikkei225 notiert mit über 30.500 Punkten so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr. Das Allzeithoch ist trotzdem noch 28 Prozent entfernt, es wurde im Jahr 1989 bei 38.916 Punkten eingestellt. Damals hatten massiven Spekulationen den Index in weniger als fünf Jahren von 10.000 Punkte auf dieses Niveau getrieben. 

Nikkei 225 (ISIN: DE000DB2KFD1)

Altmeister Buffett überraschte die Finanzwelt zu seinem 90. Geburtstag letzten Sommer, als er mehr als sechs Milliarden Dollar in fünf große Unternehmen aus Japan investierte. Es ist eine der wenigen Auslandsinvestitionen der Börsenlegende in dieser Größenordnung. Es könnte aber noch nicht alles gewesen sein, Buffett schließt weitere Aufstockungen bei Itochu, Marubeni, Mitsubishi, Mitsui und Sumitomo nicht aus.

Das Timing war goldrichtig, der Nikkei225 hängt seitdem seine westlichen Mitstreiter deutlich ab. Seit September 2020 legte der Nikkei225-Index über 32 Prozent zu, der Nasdaq100 kommt nur auf 22 Prozent. Der Dow Jones schaffte immerhin 13 Prozent und der DAX nur magere acht Prozent. Der Nikkei225 erreichte sein aktuelles Kursniveau zudem unter deutlich geringeren Schwankungen als der Rest der Indizes. 


Nikkei 225 (ISIN: DE000DB2KFD1)

Lohnt sich der Einstieg noch?

Der langfristige Aufwärtstrend ist stark, aber aus technischer Sicht ist der Index kurzfristig heiß gelaufen. Der GD50 hat sich so weit vom GD200 entfernt wie selten zuvor. Der RSI-Indikator notiert mit 75 Punkten ebenfalls im überkauften Bereich. Eine Korrektur kann jeder Zeit erfolgen und die Kurse bis zum GD50 bei 28.000 Punkte rutschen lassen. Anleger sollten die Entwicklung beobachten und auf ein besseres Chance-Risiko-Verhältnis warten.

Der technische Aufwärtstrend im Nikkei225 ist seit 2013 intakt. Aktuell erscheint der Kurs allerdings heiß gelaufen. Anleger warten auf einen Rücksetzer und arbeiten mit gestaffelten Einstiegen. Der Stopp wird bei 26.000 Punkten platziert. Je nach Anlagehorizont wird mittelfristig das Level von 34.000 und langfristig das Allzeithoch bei 38.900 Punkten als Kursziel angestrebt.