Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
05.11.2013 Michael Herrmann

ProSiebenSat.1: Massives Kaufsignal trifft Analystenturbo

-%
DAX

Gute Nachrichten des Medienkonzerns ProSiebenSat.1. Die Aktie hat in den vergangenen Tagen weiter zugelegt und ein Kaufsignal generiert. Massiver Rückenwind kommt auch von der Analystenseite. Goldman Sachs hat das Kursziel drastisch angehoben.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 37 auf 44 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Onlinesektor biete den europäischen Medienunternehmen Chancen, die die Risiken überträfen, schrieb Goldman-Analyst Vighnesh Padiachy in seiner aktuellen Branchenstudie.

Überbewertete Gefahren

Die Anleger würden die Gefahr eines Zusammenbruchs traditioneller Geschäftsmodelle durch Digitalmedien überbewerten. Vielmehr steige die Qualität der Vermögenswerte in dem Sektor. Das Kosten- und Kapitalmanagement der Firmen dürfte sich verbessern, so dass er nun höhere Bewertungsmultiplikatoren ansetze. Die Titel des TV-Konzerns zählten zu den qualitativ besten des Sektors.

Dran bleiben!

Auch charttechnisch sieht es bei ProSiebenSat.1 gut aus. Die Aktie hat das alte Jahreshoch von 35,44 Euro im Xetra-Handel überwunden. Erweist sich der Sprung über diese Marke als nachhaltig, wäre dies ein massives Kaufsignal und dürfte den Aufwärtstrend beschleunigen. Anleger bleiben daher an Bord. Neben der fundamentalen und charttechnischen Situation überzeugt auch die Dividendenrendite von voraussichtlich über vier Prozent. DER AKTIONÄR sieht immerhin Luft bis 42 Euro. Ein Stopp bei 27,50 Euro sichert ab.

Sie suchen nach weiteren Dividendenstars? Dann ist dieser Report genau das Richtige für Sie, denn dort haben wir für Sie 5 Dividenden-Perlen für jedes Depot herausgesucht. Vom DAX-Star über den deutschen Geheimtipp bis zum europäischen Übernahmekandidaten.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0