22.10.2019 Andreas Deutsch

ProSiebenSat.1: Aktie im Rallyemodus – gelingt jetzt das Break?

-%
ProSiebenSat.1 Media
Trendthema

Der Rallyealarm bei ProSiebenSat.1 geht weiter, nachdem sich die tschechische Investmentfirma Czech Media Invest (CMI) am Medienkonzern beteiligt hat. Das Chartbild hat sich merklich aufgehellt, die 200-Tage-Linie ist nur noch einen Hauch entfernt. Für noch mehr positive Stimmung sorgt am Dienstag ein positiver Analystenkommentar.

Die Aktie von ProSiebenSat.1 ist plötzlich wieder angesagt an der Börse. Am Montag gewann der Titel 4,6 Prozent auf 13,55 Euro.

ProSiebenSat.1 Media (WKN: PSM777)

Laut Christopher Johnen ist das Ende der Fahnenstange damit aber noch nicht erreicht. Der Experte hat am Dienstag seine Kaufempfehlung für ProSiebenSat.1 bestätigt. Kursziel: 16,50 Euro.

Aktuell stufen elf Analysten ProSiebenSat.1 mit „Kaufen“ ein. Elf sagen „Halten“, drei „Verkaufen“. Im Schnitt sehen die Experten Luft bis 15,33 Euro.

Am Montag war ProSiebenSat.1 angesprungen, weil sich Czech Media Invest (CMI) mit 4,07 Prozent an dem Konzern beteiligt hat. Spätestens seit dem Einstieg von Silvio Berlusconis Mediaset im Mai gelten die Münchner als Übernahmekandidat.

Die Aktie von ProSiebenSat.1 nähert sich nun der 200-Tage-Linie bei 13,91 Euro. Gelingt das Break, wäre dies ein bedeutendes Kaufsignal – die Aktie hätte kurzfristig Luft bis zum September-Hoch bei 14,40 Euro. Sollte auch hier das Break gelingen, könnte es bis zum Mai-Hoch bei 16 Euro weiter aufwärtsgehen.  

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ProSiebenSat.1.