Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
14.12.2020 Fabian Strebin

ProCredit: Die Bank mit Gewissen

-%
PROCREDIT HLDG

Nischenplayer sind häufig unbekannt, aber erfolgreich. Das trifft auch auf ProCredit zu. Die Bank operiert in Zukunftsmärkten und bietet Dividendenfantasie. Die Aktie springt endlich an.

ProCredit ist in Branchenkreisen nicht unbekannt. Die Ursprünge des Instituts reichen bis in die 1980er-Jahre zurück. Heute umfasst die Holding zwölf Banken, vor allem in Ost- und Südosteuropa, zentrale Funktionen werden aber von Frankfurt aus gesteuert. Interessant ist, dass die staatliche Förderbank KfW und die IFC, eine Tochtergesellschaft der Weltbank, bedeutende Großaktionäre sind. Das macht Sinn, da die ProCredit hauptsächlich an kleine und mittlere Unternehmen Kredite vergibt. Das Privatkundengeschäft spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.