27.08.2018 Michel Doepke

PNE: Besser spät als nie

-%
PNE Wind
Trendthema

Die Aktie von PNE ist aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Binnen zwei Handelstagen legte die Aktie rund zehn Prozent zu. Von Unternehmensseite gibt es indes keine Neuigkeiten, der positive Newsflow der letzten Wochen scheint allerdings endlich vom Markt honoriert zu werden. Mit dem Kurssprung hat sich die charttechnische Verfassung des Nebenwertes signifikant verbessert.

Aktie ist aus der Lethargie erwacht

Seit der AKTIONÄR-Empfehlung als Hot-Stock der Woche in der Ausgabe 20/2018 hat sich die Aktie seitwärts in einer Range zwischen 2,20 Euro und 2,60 Euro bewegt. Die durchweg positiven Unternehmensmeldungen – wie beispielsweise die Projektfortschritte in Frankreich – konnte das unter Buchwert gehandelte Papier nicht die nötigen Impulse verleihen.

Der Kurssprung in den letzten beiden Handelstagen hat die Aktie nun über die wichtige Marke von 2,60 Euro getrieben. Darüber hinaus gelang der Sprung über den seit Januar bestehenden Abwärtstrend sowie die 200-Tage-Linie. Zeit wird's!

Kaufkurse unter 2,80 Euro

Anleger mit Weitblick können bei den Papieren weiter zugreifen. Denn die Neuausrichtung zum Clean Energy Solution Provider verspricht viel Potenzial. Spannend: Mit Active Ownership Capital (AOC) ist beim unterbewerteten Windparkprojektierer ein aktivistischer Investor an Bord. Die Kursentwicklung der letzten Monaten dürfte nicht im Interesse von AOC verlaufen sein. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand und ziehen den Stopp auf 2,15 Euro nach.