7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
30.03.2021 Michel Doepke

Plug Power: Hier wächst etwas heran

-%
Plug Power

Das amerikanische Unternehmen will bekanntlich beim Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft eine wichtige Rolle einnehmen. Plug Power plant nun mit Brookfield Renewable den Bau einer Anlage zur Herstellung von grünem Wasserstoff im US-Bundesstaat Pennsylvania. Bis zur Eröffnung geht allerdings noch viel Zeit ins Land.

Die Anlage soll zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien aus dem Wasserkraftwerk Holtwood von Brookfield Renewable versorgt und am Susquehanna River im südlichen Zentrum von Pennsylvania errichtet werden. Dem Vernehmen nach könnte die Inbetriebnahme Ende 2022 erfolgen, der Baubeginn ist für das erste Quartal 2022 geplant.

"Dies ist ein weiterer Schritt in unserem Bestreben, die grüne Wasserstoffwirtschaft in den USA und danach weltweit aufzubauen."

Andy Marsh, CEO von Plug Power

Tonnenweise Wasserstoff

Sobald die Anlage in Betrieb ist, wird diese laut Plug Power voraussichtlich etwa 15 Tonnen 100-Prozent-emissionsfreien Flüssigwasserstoff pro Tag produzieren können. Gleichzeitig entstehen mehr als 25 neue Arbeitsplätze. Der grüne Wasserstoff dient der Transport- und Logistikindustrie im Nordosten und im mittleren Atlantik.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Nachdem die Plug-Power-Aktie am Montag erneut knapp zehn Prozent eingebrochen ist, versucht sich der Brennstoffzellen-Wert abermals an einer Stabilisierung. Die bekanntgewordenen Pläne mit Brookfield Renewable könnten der Aktie kurzfristig positive Impulse verleihen. Im Bereich von 30 Dollar können spekulativ ausgerichtete Trader auf eine Gegenbewegung setzen.