Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
25.03.2021 Michel Doepke

Plug Power: Verstärkung kommt

-%
Plug Power

Der Abverkauf bei Wasserstoff-Aktien und bekanntgewordene Bilanzunstimmigkeiten haben die Aktie von Plug Power kräftig unter Druck gesetzt. Ausgehend vom 52-Wochen-Hoch bei 75,49 Dollar notiert der Wert inzwischen gut 55 Prozent tiefer. Für das Aufsichtsgremium konnte Plug Power nun Verstärkung aus Asien gewinnen.

Kyungyeol Song konnte für das Gremium verpflichtet werden. Derzeit agiert Song als Head of Quantum Growth bei SK E&S Co., Ltd., einem Mitglied der SK Group. Laut der Pressemitteilung von Plug Power hat der Experte seine Karriere darauf aufgebaut, neue Energielösungen zu finden und auf den Markt zu bringen.

SK Group inzwischen Großaktionär

Im Januar 2021 haben die SK Group und Plug Power eine umfassende strategische Allianz bekanntgegeben. Die Koreaner erwarben im Rahmen der Zusammenarbeit eine Beteiligung von knapp zehn Prozent am amerikanischen Wasserstoff-Spezialisten, die Stücke gingen zu 29,29 Dollar über den Tisch.

Angesichts der großen Beteiligung der Koreaner ist es nicht verwunderlich, dass bestimmte Posten mit Vertretern der SK Group bestückt werden. Allerdings wirkt sich diese neue Meldung wohl kaum auf den Aktienkurs von Plug Power aus. Am Donnerstag dominieren bei dem Brennstoffzellen-Wert erneut die roten Vorzeichen.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Der Abverkauf bei der Aktie von Plug Power setzt sich nahtlos fort. In Ausgabe 11/2021 hat DER AKTIONÄR mutigen Anlegern geraten, auf eine Gegenbewegung zu setzen. Diese ist im großen Stil bis dato ausgeblieben. Die Empfehlung wurde bei 28,50 Euro ausgestoppt. Interessierte Anleger sollten den spekulativen Wert dennoch auf der Watchlist behalten.