04.11.2014 Alfred Maydorn

Paion-Aktie: Angst vor den Zahlen am Mittwoch?

-%
DAX

Am Mittwoch wird Paion seine Zahlen für das dritte Quartal 2014 vorlegen. Im Vorfeld war die Aktie – insbesondere am Montag – stark unter Druck gekommen. Von diesen Abschlägen hat sich der Wert nur zögerlich erholen können. Im späten Dienstagabend-Handel notiert Paion bei 2,56 Euro und damit knapp zehn Prozent niedriger als am Montag. Haben hier Anleger in Erwartung schwacher Ergebnisse verkauft. Paion wird seine Quartalsbilanz am Mittwoch vorlegen.

Der plötzliche Schwächeanfall dürfte wenig mit den erwarteten Zahlen von Paion zu tun haben. Denn eine Enttäuschung kann aufgrund einer fehlenden Erwartungshaltung praktisch ausgeschlossen werden. Paion hat keine Produkte am Markt, insofern werden auch keine nennenswerten Erlöse erwartet.

Im ersten Halbjahr2014 hatte Paion Umsätze von 1,5 Millionen Euro erzielt. Der Großteil davon war auf eine Vorauszahlung im Rahmen eines Lizenzabkommens zurückzuführen. Unter dem Strich fiel ein Verlust von 3,8 Millionen Euro an.

Darauf kommt es an

Wichtiger als die wenig aussagekräftigen Zahlen dürften am Mittwoch mögliche Äußerungen des Unternehmens sein, was die geplanten Phase-III-Programme für Remimazolam in Europa und in den USA betrifft. Die Aktie von Paion ist weiterhin ein interessantes, aber auch hochspekulatives Investment. Angsz vor den Zahlen am Mittwochist allerdings unbegründet.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0