Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
09.10.2020 Jochen Kauper

NXP hebt Ausblick an – Alternative zu Highflyer Nvidia?

-%
NXP Semiconductors

Die Kurs-Rally in der weltweiten Chip-Branche ist am Freitag in eine neue Runde gegangen. Die Aussicht auf Übernahmen und Fusionen in der Halbleiterindustrie treibt die Kurse weiter nach oben. Hinzu kommen starke Quartalszahlen von NXP Semiconductor vom Vorabend.

In diesem Marktumfeld verteuerten sich Infineon um 1,8 Prozent auf 27,30 Euro, das war der höchste Stand seit Anfang 2002. STMicroelectronics rückten um 1,3 Prozent vor auf ein Hoch seit knapp acht Monaten. Dialog Semiconductor gewannen 0,8 Prozent.

Der Ausblick von NXP Semiconductor habe sich deutlich verbessert, schrieb Analystin Olivia Honychurch vom Handelshaus Liberum. Über alle Endmärkte hinweg habe die Nachfrage angezogen, vor allem im Automobilbau und im Mobilfunk. Ähnlich positive Nachrichten habe es jüngst bereits von Samsung und Dialog Semiconductor gegeben. Sie wertete die Zahlen und den Ausblick von NXP sowohl für Infineon als auch für STMicro als günstig.

NXP liegt gut im Rennen: Die aktuelle Autokrise kontert der innovative Chiphersteller mit Investitionen in das selbstfahrende und volldigitalisierte Auto. Man kann sogar Prozessoren beziehungsweise das „Gehirn“ der Autos liefern. Bisher ist dies die Paradedisziplin von Nvidia.

NXP Semiconductors (WKN: A1C5WJ)

Doch NXP-Mikroprozessor-Chef Geoff Lees hat große Pläne und sieht sich schon jetzt „in derselben Liga wie AMD und Nvidia“. Noch liegt der Hauptfokus von NXP auf Sensoren, Security und der Auto-zu-Auto-Vernetzung. „Wir haben alles in der Hand, um Elektroniklösungen für selbstfahrende Autos anzubieten“, so Automotive-Chef Sievers.

Unterm Strich überwiegen die Chancen. Analysten erwarten 2021 ein 18-prozentiges Gewinnplus, womit das 2021er-KGV mit 11 deutlich unter der Peergroup liegt. Bei Schwäche zukaufen!