15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Börsenmedien AG
25.10.2018 DER AKTIONÄR

Nvidia: Die Bären schlagen zu

-%
DAX

Der Nvidia-Aktie fehlt es nicht an fundamentaler Unterstützung. Grafikkarten und Roboter-Autos lassen künftig auf neue Erlösquellen hoffen. Trotzdem ist der Kurs seit Oktoberbeginn eingebrochen: mehr als 30 Prozent verlor der Titel seit Anfang des Monats.

Erstens hat das Papier inmitten der negativen Investorenstimmung gegenüber dem gesamten Technologiemarkt nachgegeben. Dazu kommt die Ankündigung von Lisa Su, der CEO vom Nvidia-Rivale AMD, dass die Umsätze in der Chipsparte von AMD im dritten Quartal gefallen sind. Diese Nachricht schickte anschließend auch die Nvidia-Aktie in den Keller.

Nicht zuletzt spielt auch der fallende Kryptomarkt eine Rolle. Als im letzten Jahr die Kurse der Kryptowährungen im Aufschwung waren, investierten Krypto-Miner in neue Netzwerke. Dies ließ die Nachfrage nach den Chips von Nvidia sowie AMD steigen. Doch seitdem der Kryptomarkt im Abwärtstrend ist, gibt die Nachfrage wieder nach.

Analystenprognosen intakt

Trotz dem aktuellen Gegenwind sind die Prognosen intakt. Die von Bloomberg befragten Analysten rechnen im Schnitt mit einem Anstieg des Gewinns je Aktie im Jahr 2019 von 6,52 auf 7,90 Dollar. Auch die Umsatzprognose bleibt positiv: Im Durschnitt rechnen Analysten mit einem Anstieg auf 12,9 Milliarden Dollar in 2019.

Foto: Börsenmedien AG

Ausgestoppt

Die Nvidia-Aktie ist im Zuge des mittelfristigen Drucks heute auf 173,80 Euro gefallen. Somit hat das Papier den Stopp bei 175 Euro unterschritten und wird verkauft. Inzwischen liegt der Fokus auf dem 15. November für den die Veröffentlichung der Q3-Zahlen geplant ist. Sollten diese überzeugen, könnten sich neue Einstiegsmöglichkeiten erschließen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Nvidia - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3