01.06.2017 Michel Doepke

Novo Nordisk: Neue Zulassung – Aktie vor Mega-Kaufsignal

-%
Novo-Nordisk
Trendthema

Nach dem geglückten Auftaktquartal zeigt die Richtung der Novo-Nordisk-Aktie weiter nach oben. Zu Recht: Denn gerade die anderen Geschäftsbereiche neben dem Kerngeschäft mit Insulinen sorgen für positiven Newsflow. Gestern gab es eine weitere Zulassung für ein Hämophilie Präparat – es winkt das nächste große Kaufsignal.

Wie Novo Nordisk berichtet, gibt die amerikanische Zulassungsbehörde FDA grünes Licht für Rebinyn, ein Mittel gegen Hämophilie B. Sowohl Kinder als auch Erwachsene dürfen ab sofort mit diesem Präparat gegen die Bluterkrankheit behandelt werden. Die Basis für die Zulassung bildeten umfangreiche Sicherheitsstudien mit insgesamt 115 Patienten. Doch nicht nur das Hämophilie-Geschäft läuft.

Besonders erfreulich entwickelt sich auch das Adipositas-Geschäft. Das Präparat Saxenda verkauft sich gerade in Lateinamerika extrem gut, weshalb Novo Nordisk in diesen Ländern weiter expandieren möchte. Im ersten Quartal erzielte Saxenda Umsätze in Höhe von 81 Millionen Euro – 10,5 Millionen Dollar entfielen dabei allein auf die Region Lateinamerika.

Starke charttechnische Verfassung

Die Konsolidierung nach den starken Quartalszahlen ist beendet – die Novo-Nordisk-Aktie nimmt wieder Kurs in Richtung Jahreshoch bei 287,70 dänischen Kronen (rund 38,70 Euro). Aktuell notiert das Papier nur noch rund ein Prozent unter dieser charttechnischen Hürde. Gelingt der Ausbruch sind Kurse von über 40 Euro nur eine Frage der Zeit. Investierte Anleger bleiben an Bord – spekulative Neueinsteiger können weiter zugreifen.