Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
Foto: Börsenmedien AG
08.06.2018 Marion Schlegel

Novo Nordisk massiv unter Druck – jetzt kaufen oder schnell raus?

-%
Novo-Nordisk

Die Aktie von Novo Nordisk ist in den vergangenen Tagen deutlich unter Druck gekommen. Der mögliche Abbau von weltweit 3.000 Stellen sowie die wohl unter den Erwartungen ausfallenden langfristigen Finanzzahlen drückten auf die Stimmung der Anleger. Dabei konnte der große Hoffnungsträger mit den jüngsten Studiendaten überzeugen – zumindest was die wichtigen primären Ziele angeht. Die oral verfügbare Variante konnte im Vergleich zu Jardiance, einem Mittel des Konkurrenten Eli Lilly, seine Überlegenheit demonstrieren. Lediglich einen kleinen Wermutstropfen gab es: Das erwünschte Nebenziel der Gewichtsreduktion konnte in dieser Studie nicht nachgewiesen werden.

Die Schweizer Großbank UBS hat Novo Nordisk nach einem Bericht über anstehende Gespräche zu einem Stellenabbau und den Zielen auf „Buy" mit einem Kursziel von 350 dänischen Kronen (aktueller Kurs: 283,70 dänische Kronen) belassen. Ersteres sei angesichts von Aussagen des Unternehmenschefs während der Vorlage der Quartalszahlen möglich, so Analyst Michael Leuchten in einer Studie.

Bereits vor Kurzem hat auch die US-Investmentbank Morgan Stanley hat die Einstufung für Novo Nordisk auf „Overweight" mit einem Kursziel von 363 dänischen Kronen belassen. Die Ergebnisse der Studie zum oral verabreichten Diabetesmittel Semaglutide seien überzeugend, erklärte Analyst Vincent Meunier.

Skeptisch präsentiert sich hingegen die britische Investmentbank HSBC, die zuletzt die Einstufung für Novo Nordisk auf „Reduce" mit einem Kursziel von 200 dänischen Kronen bestätigt hat. Biotech-Wirkstoffe in der Onkologie seien ebenso anfällig für Nachahmerprodukte wie Medikamente in anderen Bereichen, so Analyst Stephen McGarry in einer Branchenstudie. Er sieht nur Novartis als möglichen Profiteur und Belastungen dagegen für Roche, Novo Nordisk und Sanofi.

DER AKTIONÄR schließt sich hingegen den positiven Einschätzungen an, auch wenn sich kurzfristig das Chartbild eingetrübt hat. Können die weiteren Daten zum oral verfügbaren Semaglutide jedoch überzeugen, dürfte die Aktie schnell wieder deutlich höher stehen. Anleger können versuchen, mit einem Abstauberlimit zuzugreifen. Ein klares positives Signal würde allerdings erst der Sprung über die 200-Tage-Linie bringen.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Novo-Nordisk A1XA8R
DK0060534915
- €
Novo-Nordisk 866931
US6701002056
- €

Buchtipp: Warren Buffett: Das ultimative Mindset für Investoren

Robert G. Hagstrom ist einer der weltweit besten Kenner von Warren Buffett und Berkshire Hathaway. Zahlreiche Bücher aus seiner Feder, darunter der Weltbestseller „Warren Buffett: Sein Weg. Seine Methode. Seine Strategie.“, legen davon Zeugnis ab. Doch auch ihn vermag das „Orakel von Omaha“ noch zu verblüffen und zu inspirieren. Eine eher beiläufige Bemerkung auf der Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung öffnete Hagstrom die Augen. Das Resultat ist sein neues Buch, ­in dem er Buffetts ganzheitliches Konzept von einem erfolgreichen Investor zeichnet und seine Anpassung an die gewandelte Investment-Landschaft – Stichwort Big Tech – analysiert. So treten bislang nicht beachtete Facetten zutage, die das Investment-Genie Buffett in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Warren Buffett: Das ultimative Mindset für Investoren

Autoren: Hagstrom, Robert G.
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 13.01.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-753-7