Antizyklisch investieren – mit diesen Top-Aktien
Foto: Börsenmedien AG
05.10.2015 Thorsten Küfner

Nordex mit Paukenschlag – Aktie legt kräftig zu

-%
DAX

Der Windkraftanlagenhersteller Nordex übernimmt den spanischen Konkurrenten Acciona Windpower für 785 Millionen Euro. Der Zukauf werde mit Bargeld und eigenen Aktien bezahlt, teilte der TecDax-Konzern am späten Sonntagabend in Rostock mit. Der Baranteil belaufe sich auf 366,4 Millionen Euro. Zudem werden 16,1 Millionen neue Aktien zu je 26 Euro ausgegeben.

Diese erhält der Verkäufer Acciona, ein spanischer Baukonzern. Durch die Kapitalerhöhung steigt die Anzahle der Nordex-Aktien um rund ein Fünftel auf fast 97 Millionen. Der spanische Baukonzern erwirbt im Zuge der Transaktion zudem Anteile vom bisherigen Großaktionär Skion/Momentum, einer Beteiligungsgesellschaft der Milliardärin Susanne Klatten. Am Ende sollen die Spanier 29,9 Prozent der Nordex-Aktien halten. Der Anteil von Skion/Momentum soll von zuletzt knapp 23 Prozent auf 5,7 Prozent sinken. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Foto: Börsenmedien AG

Strategisch sinnvoller Kauf
Am Markt kommt die strategisch sinnvolle Übernahme gut an. Die Nordex-Aktie kann im frühen Handel deutlich zulegen. DER AKTIONÄR hält nach wie vor an seiner Kaufempfehlung für den TecDAX-Titel fest. Der Stopp sollte bei 21,50 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Nordex A0D655
DE000A0D6554
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8