10.02.2016 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Versuch einer Gegenbewegung…

-%
DAX

Es bleibt dabei: Nordex ist fundamental gut aufgestellt, der Newsflow wird positiv bleiben. Die Aktie ist sicherlich nicht billig, unterstellt man jedoch einen Umsatz für 2016 in Höhe von 3,35 Milliarden Euro und einen Gewinn je Aktie von 1,22 Euro, dann hat das Papier derzeit ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18. Sportlich, kein Frage. Jedoch hat die Firma in den letzten Jahren ein strammes Wachstum an den Tag gelegt. Die Kosten wurden zurückgeschraubt, die Margen entwickeln sich sehr gut.

Im Vergleich zu Branchenkonkurrent Vestas hat Nordex in punkto Marge sogar noch Nachholpotenzial. Die Börse rudert derzeit zurück. Werden niedrigere Gewinnerwartungen eingepreist? Gut möglich. Für Nordex wäre ein KGV von 15 bis 20 durchaus gerechtfertigt. Demnach ist die Aktie auf dem aktuellen Niveau keineswegs zu teuer oder zu hoch bewertet. Nur, was lehrt die Vergangenheit? Die Börsen können lange irrational sein und die Bewertungen von Unternehmen in solchen Phasen in den Keller gehen.

Abwarten 

Fakt ist: Wichtige Unterstützungen haben nicht gehalten. Es ist durchaus denkbar, dass die Aktie bis unter 20 Euro in einer Art Ausverkauf an den Börsen durchgereicht wird. Stärkere Unterstützungen liegen darunter bei 17,50 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0