19.10.2015 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Deutsche Bank und JP Morgan senken ihren Anteil!

-%
DAX
Trendthema

Sowohl die Deutsche Bank-Tochter Deutsche Asset & Wealth Management Investment als auch JP Morgan haben ihren Anteil an Nordex wieder unter die Marke von fünf Prozent zurückgefahren. JP Morgen hält noch 4,94 Prozent, die Deutsche Bank 4,92 Prozent am Windanlagenhersteller. Anleger lassen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Die Nordex-Aktie liegt im TSI-Ranking der trendstärksten Aktien auf dem deutschen Kurszettel seit Wochen unter den Top Ten. Außerdem zeigt der Auftragseingang weiter steigende Tendenz. In der vergangenen Woche hat Nordex erst drei neue Aufträge in der Türkei an Land gezogen.

Dabei bleiben

Die Aktie sieht weiterhin charttechnisch gut aus. Gelingt der Ausbruch über das alte Hoch bei 29,05 Euro, sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis die Marke von 30 Euro fällt. Halten!

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4