++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
07.07.2020 Jochen Kauper

Niu–Aktie steigt und steigt und steigt…

-%
NIU TECH. ADR/2 A

Niu glänzt mit sehr guten Absatzzahlen. Zudem haben gleich mehrere Analysten ihre Kursziele für die Niu-Aktie deutlich angehoben. Das Papier hat alleine in den letzten sieben Tagen 50 Prozent zugelegt.

Starke Zahlen

Die Absatzzahlen von Niu haben sich vom Corona-Crash deutlich schneller erholt als von vielen Analysten erwartet. Im zweiten Quartal steigerte Niu seinen Absatz um 61,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Niu verkaufte 160.138 E-Scooter gegenüber 99.365 im gleichen Zeitraum ein Jahr zuvor. Wachstumstreiber war der Heimatmarkt in China. Hier lag das Plus bei stolzen 81 Prozent!

Analyst Alexander Potter von Piper Sandler hat auf die guten News regiert und das Kursziel auf 25 Dollar angehoben. Erst vor wenigen Tagen hat er das Kursziel für Niu auf 24 Dollar nach oben geschraubt. Analyst Vincent Yu von Needham sieht die Aktie von Niu dagegen bei 16 Dollar fair bewertet. Zuvor lag sein Kursziel bei 11 Dollar.

Hinter Niu verbirgt sich jedoch nicht nur ein Hersteller von Elektrorollern. Niu hat seine Wertschöpfungskette bereits frühzeitig durch einen Sharing-Dienst erweitert. Natürlich gibt es andere Hersteller wie Go-Vecs, Askoll, Torrot und Vespa Electric die auch diesen Markt beackern. Aber, Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft. Das fördert und beschleunigt die Innovationskraft der Branche.

NIU TECH. ADR/2 A (WKN: A2N7LN)

Die Aktie ist eine spannende Wette auf einen Ausbau der Elektromobilität. Jedoch hat Niu nach dem starken Kursanstieg mittlerweile eine hohe Bewertung erreicht. Der Börsenwert liegt bei 1,36 Milliarden Dollar. Der Umsatz wird für 2020 auf rund 340 Millionen Dollar geschätzt.

Das Potenzial für die nächsten Jahre jedoch ist groß. Zukunftsforscher gehen davon aus, dass Elektroroller, E-Bikes und E-Tretroller eine Schlüsselrolle bei der Mobilität spielen werden. Mittlerweile hat die Aktie das Allzeithoch bei 20,00 Dollar geknackt. Anleger sollten den stark gestiegenen Kursen jedoch nicht hinterherlaufen und einen Rücksetzer abwarten.