Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
01.03.2021 Timo Nützel

Nio vor Zahlen: Die Spannung steigt

-%
Nio

Das chinesische E-Auto-Startup wird heute Nacht seine Q4-Zahlen veröffentlichen. Vorab wurde bereits bekannt, dass das Unternehmen die Anzahl seiner ausgelieferten Autos zum Vorjahresquartal verdoppeln konnte. Infolge steht die Aktie bereits mit rund acht Prozent deutlich im Plus.

Analysten erwarten auch für das vierte Quartal eine Verbesserung für das E-Auto-Startup Nio. Der Verlust pro ADS von NIO wird voraussichtlich auf 0,70 Yuan schrumpfen. Der Umsatz soll gegenüber dem Vorjahresquartal um 136,8 Prozent auf 6,7 Milliarden Yuan steigen. Es wäre der kleinste Verlust seit 12 Quartalen und das dritte Quartal in Folge mit steigenden Umsätzen.

Außerdem gab Nio bereits bekannt, dass das Unternehmen im vierten Quartal rund 17.400 Fahrzeuge ausgeliefert hat. Im Vergleich zum Vorjahresquartal stellt das eine Verdopplung dar.

Dabei übertraf der Luxus-Elektro-Crossover EC6 im Dezember zwei ältere Elektro-SUVs - den ES8 und den ES6 - bei den Auslieferungen. Die Verkaufsdynamik setzte sich im Januar fort, als die Auslieferungen um 352 Prozent stiegen.

Nio (WKN: A2N4PB)

Anleger müssen sich nur noch wenige Stunden (02:00 Uhr deutscher Zeit) auf die finalen Q4-Zahlen von Nio gedulden. Die vorab veröffentlichten Zahlen machen Lust auf mehr. Zwar wurde die Nio-Aktie letzte Woche ausgestoppt, Anleger sollten den Wert aber auf ihrer Watchlist behalten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nio - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5