26.07.2019 Stefan Limmer

Nextera Energy: Besser als RWE und E.on

-%
NextEra Energy
Trendthema

Im Portfolio der 800%-Strategie befinden sich nicht nur Optionsscheine auf bekannte Highflyer wie Starbucks oder Adobe. Auch Scheine auf hierzulande eher unbekannte Werte werden gekauft. Hierzu zählt der US-Energiekonzern Nextera Energy.

Während Aktionäre der deutschen Energiekonzerne E.on und RWE nach etlichen Jahren fallender Kurs erst in der jüngeren Vergangenheit Licht am Tunnel sehen, werden Nextera-Aktionäre mit konstant steigenden Kursen verwöhnt. Nextera hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten mehr als versechsfacht und notiert aktuell am Allzeithoch. Die Amerikaner setzten bereits frühzeitig auf erneuerbare Energien und verfügt aktuell über eine Gesamtkapazität von mehr als 46 Gigawatt. Die kürzlich veröffentlichten Quartalszahlen fielen erneut gut aus. Der Gewinn je Aktie lag bei 2,35 Dollar – ein Plus von über elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch der Umsatz lag mit fast fünf Milliarden Dollar über dem Vorjahreswert von 4,07 Milliarden Dollar. Am seit Jahren intakten Aufwärtstrend dürfte sich also nichts ändern.

NextEra Energy (WKN: A1CZ4H)

Deutlich im Plus

Der jüngste Aufwärtsimpuls von Nextera wurde im 800%-Optionsscheindepot perfekt getroffen. Gekauft wurde der Schein im Februar. Mittlerweile liegt der Buchgewinn bei über 200 Prozent. Nicht nur der Schein auf Nextera macht im Depot derzeit eine gute Figur. Seit Jahresbeginn liegt die Performance des Optionsscheindepots bei rund 60 Prozent. Mehr Info unter www.800prozent.de