29.04.2015 Thomas Bergmann

Neues Kursziel für Allianz-Aktie - darauf kommt es jetzt an!

-%
Allianz
Trendthema

Die Allianz-Aktie hat die Konsolidierung am deutschen Aktienmarkt zuletzt härter zu spüren bekommen. Die Sorge, das Niedrigzinsumfeld könnte viele Versicherer zu Kapitalmaßnahmen zwingen, belastet die Kurse. Doch die französische Großbank Société Générale rät Anlegern, investiert zu bleiben.

Die Analysten haben das Kursziel für die Allianz von 147 auf 165 Euro angehoben. Das Rating lautet aber trotzdem weiter auf "Hold". Analyst Nick Holmes zeigte sich in einer Studie vom Dienstag weiterhin bullish für die Branche in Europa. Er begründete sein Urteil mit der starken Solvabilität und der hohen Ertragskraft der Unternehmen.

Technisches Bild eingetrübt

Technisch betrachtet hat die Allianz-Aktie in den zurückliegenden Wochen einen steilen Abwärtstrend ausgebildet, im Zuge dessen der Kurs fast bis auf 150 Euro gefallen war. Diese Marke von 150 Euro sollte nicht unterschritten werden, da sonst ein stärkerer Rücksetzer droht.

Bessere Stimmung würde wieder aufkommen, sollte der neue Widerstand bei 160 Euro überwunden werden. Dann bestünde die Hoffnung, dass die Allianz wieder an das Jahreshoch heranlaufen kann.

Basisinvestment

Die Allianz-Aktie sollte sich auch in dem schwierigen Umfeld besser schlagen können als die Konkurrenz. Die Jahresziele und damit auch hohe Dividendenausschüttungen sollten vorerst nicht in Gefahr sein. Das verbilligte Niveau kann durchaus für einen Neueinstieg genutzt werden.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4