28.02.2019 DER AKTIONÄR

Neue Ausgabe: Die ultimative Trump-Xi-Wette

-%
DAX
Trendthema

Seit über einem Jahr beharken sich die beiden Großmächte China und USA mit Strafzöllen in einem nie dagewesenen Handelskrieg. Der Streit belastete 2018 nicht nur massiv die Beziehungen zwischen den Handelspartnern, sondern hinterließ auch Spuren in den Bilanzen jener Unternehmen, die auf einen reibungslosen Warenverkehr angewiesen sind und die unter den Kosten der Strafzölle leiden. Mit der Aussetzung neuer Strafmaßnahmen nähern sich US-Präsident Trump und Chinas Staatsoberhaupt Xi Jinping nun jedoch wieder an.

An der Börse ist die Erleichterung darüber zu spüren, die Kurse in New York und an den großen chinesischen Aktienmärkten kletterten zuletzt deutlich in die Höhe. In der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR hat sich die Redaktion auf die Suche nach jenen Aktien gemacht, die von einer dauerhaften Lösung im Handelskonflikt am stärksten profitieren würden – weil sie am stärksten darunter litten. Die Titelstory bietet neben spannenden Storys aus dem Tech-Sektor auch Werte, die nicht jeder Anleger auf der Rechnung hat. Wer es gerne hochspekulativ mag, für den hält DER AKTIONÄR zudem eine Auswahl an passenden Optionsscheinen bereit.

Bei welchen Tech-Giganten und welchen heißen High-Tech-Nebenwerten der Kauf lohnt, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe. Alle Infos gibt es in der aktuellen Ausgabe 10/2019 vom AKTIONÄR, die Sie hier bequem als ePaper herunterladen können.


Weitere Themen im Heft:

Übernahme im Blut

Roche schließt mit der Milliardenübernahme von Spark Therapeutics eine heiße Gentherapie-Wette ab. Nun rücken andere Player in den Fokus, darunter dieser „Hot-Stock der Woche“

Aufholjagd gestartet

In den letzten Jahren lief es für die Airbus-Aktie zwar gut, aber nicht so derart gut wie bei den Papieren von Boeing. Nun könnte sich das Blatt wieder wenden. Denn der Airbus-Gewinn dürfte in den kommenden Jahren schneller wachsen als der Überschuss des US-Rivalen.

Weichen stehen auf Wachstum

Dieses Unternehmen befindet sich im Umbruch. Aus der intensiven Restrukturierungstory wird mittlerweile mehr und mehr eine spannende Wachstumsstory mit Fokus auf die Megatrends der kommenden Jahre.

Germany’s next Heuschrecken-Alarm?

Der Finanzinvestor KKR ist auf Einkaufstour in Deutschland. Nach Tele München und Universal Film dürften weitere Zukäufe folgen. Steht auch bei diesem Unternehmen ein Comeback der Heuschrecken auf der Agenda.

Die aktuelle Ausgabe 10/19 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110