++ 7 Favoriten und 3 Geheimtipps für Tech-Jäger ++
Foto: Börsenmedien AG
27.05.2016 Julia Breuing

Netflix: Verleiht Apple Flügel?

-%
Netflix

Nicht nur Time Warner Inc. profitiert von den Gerüchten, dass Apple Interesse an Medienfirmen äußert. Auch Netflix bekommt durch die Gerüchte einen ordentlichen Auftrieb.

Apple will ins Filmgeschäft einsteigen, soviel ist bekannt. Was bedeutet das aber für die Aktien der Medienunternehmen? Ein Bericht der Financial Times über die Übernahme von Time Warner Inc. heizt die Gerüchteküche an. Das verhilft auch der Netflix-Aktie zu neuem Leben. Denn neben Time Warner stehen Gerüchte über die Übernahme eines Streamingdienstes wie Netflix im Raum. Welches Unternehmen für den Riesen aus Silicon-Valley infrage kommt, hängt laut Bloomberg von Apples Strategie ab. Geht es Apple in erster Linie darum, Inhalte zu besitzen, würde sich Time Warner eignen. Wenn es dem iPhone-Hersteller allerdings eher um die Verbreitung von Inhalten geht, wäre Netflix als global größte Plattform die bessere Wahl.

$NFLX 102,7 +2,5% wg. Spekulationen über Interesse $AAPL an Medienfirmen. Trading-#BUY /FShttps://t.co/kDMGGElR62 pic.twitter.com/6xcpcBG8AL

Einstieg für Mutige

Die Gerüchte heizten der Aktie ordentlich ein. Seit Wochenstart konnte Netflix gut acht Prozent auf 102,81 Dollar zulegen. Der Abwärtstrend konnte zwar noch nicht gebrochen werden, die ersten Hürden wurden aber bereits genommen. Sowohl der Widerstand bei 94 Dollar als auch das Ziel von 100 Dollar wurden überschritten. Nun ist der Weg bis zum Hoch vom April bei 111, 85 Dollar frei. Spekulativ orientierte Anleger wagen einen Trade.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Netflix - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern