Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Nemetschek
29.04.2021 Marion Schlegel

Nemetschek: Starke Zahlen – Aktie mit Kaufsignal

-%
Nemetschek

Der Bausoftwareanbieter Nemetschek ist gut in das laufende Jahr gestartet und profitierte dabei von Einsparungen. Der Umsatz insgesamt kletterte im ersten Quartal getrieben von Abo-Erlösen im Jahresvergleich um 8,1 Prozent auf 158,4 Millionen Euro, wie der MDAX-Konzern am Donnerstag in München mitteilte. Ohne den Gegenwind vom starken Euro wäre es ein Plus von 12,1 Prozent gewesen. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte das operative Ergebnis sogar um 18,5 Prozent auf 49,6 Millionen Euro zu, was unter anderem den in der Pandemie gesunkenen Reise- und Marketingkosten zu verdanken war. Mit den Werten schnitt Nemetschek besser ab, als von Analysten zuvor erwartet. Der Nettogewinn wuchs um 37,5 Prozent auf 29,4 Millionen Euro.

Nemetschek (WKN: 645290)

"Wir sind in einem freundlichen Markt hervorragend ins neue Jahr gestartet und konnten in einem sich verbessernden Umfeld in allen Segmenten deutlich wachsen. Unsere strategischen Initiativen sind voll auf Kurs und beginnen zu wirken," so Dr. Axel Kaufmann, Sprecher des Vorstands und CFOO. "Mit dem ersten Quartal haben wir eine starke Grundlage geschaffen, um unsere Ziele für 2021 zu erreichen."

Nach dem sehr erfolgreichen Jahresauftakt und mit Blick auf das sich verbessernde Marktumfeld bestätigt der Vorstand die bisherigen Ziele für das laufende Jahr. Er geht für die Nemetschek Group von einem währungsbereinigten Umsatzwachstum mindestens im hohen einstelligen Prozentbereich aus, bei einer weiteren Steigerung des Anteils an wiederkehrenden Umsätzen. Dieser wird wesentlich durch die Umstellung auf Subskriptions- und Cloudlösungen bei der Marke Bluebeam aus dem Build Segment ab dem zweiten Halbjahr 2021 getrieben. Die Konzern-EBITDA-Marge wird dabei weiterhin in der hohen Zielspanne von 27 bis 29 Prozent erwartet.

Die Aktie von Nemetschek reagiert am Donnerstagmorgen auf der Handelsplattform Tradegate mit einem Plus von 1,6 Prozent auf 60,98 Euro. Damit notiert das Papier auch über der wichtigen 200-Tage-Linie. Dies ist ein klares positives Signal. Dabeibleiben!

(Mit Material von dpa-AFX)