Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
03.08.2015 Thorsten Küfner

National Bank of Greece, Alpha Bank und Co: Dramatischer Kurseinbruch

-%
DAX

Was für ein Handelsauftakt: Die Aktienkurse an der zuvor seit mehr als einem Monat geschlossenen Börse in Athen sind heute bei ihrer Wiedereröffnung drastisch eingebrochen. Der Leitindex Athex Composite stand wenige Minuten nach Handelsbeginn 22,82 Prozent im Minus bei 615,53 Punkten.

Zu den größten Verlierern gehörten erwartungsgemäß die Bankaktien wie beispielsweise die National Bank of Greece oder die Alpha Bank. Die Regierung hatte die Athener Börse nach der Zuspitzung der Griechenland-Krise geschlossen, um noch schlimmere Turbulenzen zu vermeiden. Es war die längste Handelsaussetzung seit den 1970er Jahren. Zuletzt war in Athen am 26. Juni gehandelt worden. Allerdings läuft der Handel auch weiterhin nur eingeschränkt: Wie sich aus einem Erlass des Finanzministeriums ergibt, werden die Griechen bis auf Weiteres nur dann Aktien kaufen können, wenn sie dafür Geld aus dem Ausland ins Land bringen oder Bargeld dafür zahlen. Zudem wird die Handelsaussetzung von Aktien erleichtert. Die restlichen Kapital-Verkehrskontrollen bleiben bestehen.

Foto: Börsenmedien AG

Nicht ins fallende Messer greifen!
Anleger sollten tunlichst die alte Börsenweisheit befolgen, nicht in ein fallendes Messer zu greifen. Es ist derzeit nicht absehbar, wann an der Athener Börse ein Boden gefunden wird. Erst dann können mutige Anleger wieder Aktien von weiterhin profitablen Unternehmen wie etwa Public Power oder Hellenic Telecom allmählich wieder ins Blickfeld nehmen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0