27.03.2017 Thomas Bergmann

Nach Trump-Debakel - DAX hält die Stellung

-%
DAX
Trendthema

Nach den schwachen Vorgaben aus Übersee war der DAX am Morgen ebenfalls stärker unter Druck. Gegen Mittag aber hat sich die Situation etwas aufgehellt, was auch an den Daten vom Ifo-Institut aus München liegen dürfte. Ein Sell-off scheint vorerst abgewendet.

Nach Angaben des Ifo-Instituts ist die Stimmung in der deutschen Wirtschaft so gut wie seit fast sechs Jahren nicht mehr. Der Geschäftsklimaindex stieg von 111,1 auf 112,3 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit Juli 2011. "Die Aufwärtsentwicklung bei der Beurteilung der aktuellen Geschäftslage hält unvermindert an. Der Aufschwung gewinnt an Kraft", sagte Ifo-Chef Clemens Fuest.

Aus charttechnischer Sicht ist der erneute Rückfall unter die 12.000-Punkte-Marke nicht unbedingt positiv zu sehen, wenngleich damit der Abstand zum wichtigen GD200 verringert wird. Mehr zur technischen Verfassung sehen Sie in der aktuellen Ausgabe des "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4