24.09.2014 Maximilian Völkl

Musterdepot-Wert LPKF Laser: Durchatmen – der große Knall naht

-%
DAX

Die Aktie von LPKF Laser schnauft nach der Erholung der letzten Wochen derzeit etwas durch. Nach dem Kurssturz im ersten Halbjahr sind die Vorzeichen für den TecDAX-Titel seit Ende August allerdings wieder deutlich freundlicher. Für das Bankhaus Lampe ist der Laserspezialist sogar einer der interessantesten Werte unter den kleineren Konzernen am deutschen Markt.

Analyst Heiko Feber hat LPKF Laser dementsprechend auf die „Small Cap Alpha-Liste“ gesetzt. Die Einstufung beließ der Experte auf „Kaufen“ mit einem Kursziel von 17,00 Euro. Die Aktie dürfte von guten Zahlen für das dritte Quartal sowie von einem stärkeren Fokus der Investoren auf das sich wieder beschleunigende Wachstum im kommenden Jahr profitieren.

Noch kein Ausbruch

Trotz der erneut positiven Einschätzung kann die LPKF-Aktie derzeit keinen erneuten Schwung aufnehmen. Charttechnisch notiert der Kurs nach wie vor unterhalb der wichtigen 14,30-Euro-Marke. Erste Ausbruchsversuche sind bereits gescheitert, die Bären haben den Widerstand vorerst verteidigt. Dennoch sollte der nächste Anlauf nicht lange auch sich warten lassen. Gelingt dann der Sprung über die Hürde, wäre Platz bis in den Bereich von rund 16,00 Euro.

Im Musterdepot

Der Ausbruch über die wichtige 14,30-Euro-Marke würde neue Fantasie freisetzen. Mit dem gut gefüllten Orderbuch sollten auch die Zahlen des Konzerns in Zukunft stimmen. DER AKTIONÄR ist nach wie vor überzeugt von der LPKF-Aktie und spekuliert im Aktien-Musterdepot auf steigende Kurse. Der Stoppkurs liegt bei 11,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0