Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
09.06.2020 Thorsten Küfner

Mowi: Großaktionär kauft zu – wie sollten Anleger jetzt handeln?

-%
Mowi

Die weltweiten Lockdowns haben auch die Lachspreise zwischenzeitlich deutlich nach unten gedrückt, was natürlich auch die Aktien der Farmbetreiber wie etwa Mowi stark belastete. Doch ausgehend vom Corona-Tief hat der Kurs des Weltmarktführers mittlerweile wieder knapp 50 Prozent zugelegt. Nun gab es weitere gute Nachrichten.

So hat der größte Anteilseigner Geveran Trading kürzlich weitere 500.000 Mowi-Anteilscheine gekauft. Damit ist die Beteiligung des von John Fredriksen geführten Konzerns an Mowi nun auf 14,15 Prozent gestiegen.

Zweitgrößter Aktionär ist indes der Norwegische Staatsfonds, der aktuell 9,98 Prozent hält. Mehr dazu lesen Sie hier.

Mowi (WKN: 924848)

Stoppkurs nachziehen! 

Die Aussichten für den weltgrößten Lachsproduzenten bleiben gut. Die Bewertung der Aktie ist immer noch moderat. Anleger sollten nach den jüngsten Kursanstiegen nun den Stoppkurs auf 13,50 Euro nachziehen.  

Bei welchen anderen Aktien aus diesem attraktiven Sektor Anleger zugreifen sollten, erfahren Sie in der neuen Ausgabe 25/2020 des AKTIONÄR, die heute ab 22:00 Uhr hier erhältlich ist.