Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
05.01.2021 Marion Schlegel

Morphosys: Zulassungsantrag angenommen – diese Hürde ist jetzt wichtig

-%
Morphosys

Morphosys und der Partner Incyte haben heute bekannt gegeben, dass die Schweizerische Arzneimittelbehörde (Swissmedic) den Zulassungsantrag für Tafasitamab angenommen hat. Der Antrag betrifft die Zulassung von Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid, gefolgt von einer Tafasitamab-Monotherapie, zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem diffusen großzelligen B-Zell-Lymphom.

Morphosys (WKN: 663200)

Der bei Swissmedic eingereichte Zulassungsantrag für Tafasitamab wird im Rahmen des modifizierten Project Orbis der US-amerikanischen Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) geprüft, das einen Rahmen für die gleichzeitige Einreichung und Prüfung von Zulassungsanträgen für Krebsmedikamente durch die internationalen Partner der FDA bietet, so Morphosys in einer Mitteilung. Diese Zusammenarbeit zwischen internationalen Aufsichtsbehörden kann es Krebs-Patienten ermöglichen, früher Zugang zu Medikamenten in anderen Ländern zu erhalten.

Sie interessieren sich für die neusten Trends aus der Biotechnologie-Branche? Dann tragen Sie sich jetzt hier ein und erfahren Sie in Kürze mehr.

"Derzeit sprechen etwa 40 Prozent der DLBCL-Patienten nicht auf die Erstlinien-Therapie an oder erleiden danach einen Rückfall, was zu einem hohen medizinischen Bedarf an neuen, wirksamen Therapien führt", sagte Dr. Peter Langmuir, Group Vice President, Targeted Therapeutics, Incyte. "Die Annahme des Zulassungsantrags für Tafasitamab zur Prüfung durch Swissmedic ist ein entscheidender Schritt, um Tafasitamab in Kombination mit Lenalidomid geeigneten Patienten in der Schweiz zugänglich zu machen."

Die Aktie von Morphosys kann am heutigen Dienstag leicht zulegen und profitiert dabei wohl noch von der Kurszielanhebung durch die US-Bank JPMorgan vom Montag. Diese hat das Kursziel auf 130 Euro nach oben geschraubt. DER AKTIONÄR bleibt weiter zuversichtlich, Anleger bleiben an Bord. Aus charttechnischer Sicht wäre ein Sprung über die 200-Tage-Linie ein wichtiges Signal.

(Mit Material von dpa-AFX)