17.12.2018 Marion Schlegel

Morphosys schafft den Sprung an die MDAX-Spitze – diese Marken sind jetzt wichtig

-%
Morphosys
Trendthema

Während der MDAX insbesondere nach dem Kurseinbruch von Zalando zum Wochenauftakt schwächelt, kann die Aktie der deutschen Biotech-Gesellschaft Morphosys kräftig zulegen. Mehr als 2,3 Prozent geht es am Vormittag nach oben auf 99,25 Euro. Damit ist Morphosys vor der GEA Group und Freenet der stärkste Wert des Tages im MDAX. Morphosys profitiert dabei von einer Kurszielanhebung durch die US-Investmentbank Goldman Sachs. Zwar stuft sie die Aktie weiterhin mit „Neutral“ ein, das Kursziel wurde im Zuge eines Analystenwechsels aber von 86 auf 114 Euro angehoben. Der neu zuständige Analyst Graig Suvannavej begründete die Zielerhöhung unter anderem mit der Verlagerung seiner Bewertungsbasis um ein Jahr in die Zukunft. Zudem habe er die Wahrscheinlichkeit eines Markterfolgs des Antikörpers MOR208 von 50 Prozent auf 80 Prozent angehoben, so der Experte in einer am Montag veröffentlichten Studie.

Auch DER AKTIONÄR bleibt weiterhin äußerst optimstisch für die Aktie. In den vergangenen Wochen hat die Gesellschaft mit zahlreichen positiven News weiter punkten können. Zum einen lieferte das Unternehmen überzeugende Daten zum Hoffnungsträger MOR208, die Ziele wurden angehoben und zuletzt gab es auch positive Studiennews zu Tremfya (Guselkumab), um nur einige zu nennen. Der Morphosys-Lizenzpartner Janssen hat berichtet, dass die Ergebnisse der klinischen ECLIPSE-Studie eine Überlegenheit von Tremfya (Guselkumab) gegenüber Cosentyx (Secukinumab) aus dem Hause Novartis bei der Behandlung von Erwachsenen mit mittelschwerer bis schwerer Schuppenflechte (Plaque-Psoriasis) im Hinblick auf das primäre Studienziel gezeigt hat.

Aus charttechnischer Sicht kämpft das Papier derzeit mit der 100-Euro-Marke. Gelingt hier der nachhaltige Sprung darüber, wartet nur noch eine Hürde im Bereich von 110 Euro auf dem Weg zum Mehrjahreshoch bei 124,90 Euro, das im Juli dieses Jahres markiert wurde. Anleger sollten bei Morphosys in jedem Fall weiter an Bord bleiben.