19.09.2014 Werner Sperber

Morphosys: Auf dem Weg zur "großen Nummer"; Börsenwelt Presseschau I

-%
DAX

Die Experten der Actien-Börse freuen sich, denn Morphosys gibt zwar viel Geld für die Forschung aus und erwirtschaftet deshalb bis jetzt keinen Gewinn, doch ist das auf die Antikörper-Therapie spezialisierte Biotechnologie-Unternehmen der einzige solche Konzern, welcher die Chance hat eine wirklich große Nummer zu werden. Die Zusammenarbeits-Verträge mit dem bislang größten Partner Novartis laufen bis zum Jahr 2017. Als wichtigstes Präparat gilt jedoch ein Mittel, welches gegen die Alzheimer-Krankheit eingesetzt werden soll und mit dem Partner Roche entwickelt wird. Morphosys dürfte in diesem Jahr zwischen 58 und 63 Milliarden Euro erlösen und 36 bis 41 Millionen Euro in eigene Projekte und neue Technologien investieren. Der Verlust dürfte elf bis 36 Millionen Euro betragen. Den Börsenwert von 1,8 Milliarden Euro können deutsche Investoren kaum nachvollziehen. US-Amerikaner sehen das anders, denn sie gestehen dem auf den gleichen Feldern tätigen und etwa den gleichen Umsatz erlösenden Wettbewerber Regeneron eine Marktkapitalisierung von 30 Milliarden Dollar zu. Anleger sollten deshalb die Aktie von Morphosys mit einem Kursziel von 96 Euro kaufen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0