+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Börsenmedien AG
30.10.2015 Maximilian Völkl

Morphosys: Angenehme Überraschung – Millionen-Zahlung treibt Aktie an

-%
DAX

Im bisherigen Jahresverlauf hat die Morphosys-Aktie eine enttäuschende Performance aufs Parkett gelegt. Mit einem Minus von gut einem Viertel ist das Biotech-Unternehmen der zweitschwächste Wert im TecDAX. Am Freitag sorgen gute Nachrichten aber für Freude bei den Anlegern.

Morphosys hat eine Meilensteinzahlung von Bayer für Forschungserfolge bei einem Medikament gegen die Bluterkrankheit erhalten. Hintergrund: Ein Mittel des Pharmakonzerns gegen Hämophilie A geht jetzt in die erste Entwicklungsphase (Phase I). Für die Suche nach dem Wirkstoff hatte Bayer die Antikörper-Sammlung von Morphosys genutzt. Deshalb wird der Konzern an Erfolgen in der Entwicklung beteiligt.

Finanzielle Details nannte Morphosys nicht. In der Regel liegen die Beträge bei solchen Meilensteinzahlungen aber im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Eigentlich hatten die beiden Konzerne ihre Forschungspartnerschaft bereits 2007 beendet. Die aktuelle Zahlung ist nun eine Art Spätfolge aus dieser Zusammenarbeit.

Foto: Börsenmedien AG

Stoppkurs beachten

Die Zahlung ist für Morphosys eine angenehme Überraschung. Trotz der schwachen Performance zuletzt bleibt die Aktie einer der interessantesten deutschen Biotechwerte. DER AKTIONÄR bleibt entsprechend bullish. Anleger sollten allerdings den Stoppkurs bei 51 Euro beachten, der nur knapp unter dem kürzlich erreichten Jahrestief liegt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
DAX 846900
DE0008469008
- Pkt.
Morphosys 663200
DE0006632003
- €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8