+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Shutterstock
16.09.2021 Michel Doepke

Morphosys-Crash geht weiter: Shortseller am Werk

-%
Morphosys

Eine enttäuschende Umsatzentwicklung des Krebsmedikaments Monjuvi und die milliardenschwere Übernahme von Constellation Pharmaceuticals haben die Aktie von Morphosys peu à peu in den letzten Monaten einbrechen lassen. Am Donnerstag erreichte der Wert ein neues Mehrjahrestief – zur Freude von Leerverkäufern.

Der deutsche Biotech-Wert ist bei Shortsellern äußerst begehrt. Das geht aus Daten des Bundesanzeiger hervor. Mit 1,4 Prozent leerverkaufter Aktien führt derzeit Qube Research & Technologies Limited die Liste derer an, die bei Morphosys auf fallende Kurse setzen.

Bundesanzeiger

Am Donnerstag wurde die Morphosys-Aktie bis auf 39,70 Euro (Xetra-Notierung) durchgereicht – ein neues Mehrjahrestief. Bei exakt 40 Euro wird die Biotech-Gesellschaft mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,37 Milliarden Euro gehandelt. Zum Vergleich: Anfang Juni kündigte das Unternehmen die Übernahme von Constellation Pharmaceuticals für 1,7 Milliarden Dollar (aktuell umgerechnet 1,45 Milliarden Euro) an. Inzwischen ist der Deal unter Dach und Fach.

Morphosys (WKN: 663200)

Der Kursverfall der letzten Monate zeigt die Skepsis des Kapitalmarktes gegenüber der Übernahme von Constellation Pharmaceuticals und der dazugehörigen Deal-Struktur. Hinzu kommen die Leerverkäufer, die in den letzten Monaten prächtig verdient haben. Auch wenn derzeit wenig nach steigenden Notierungen aussieht, bleibt DER AKTIONÄR langfristig zuversichtlich für die Aktie von Morphosys. Geduld und starke Nerven sind gefragt!

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Morphosys.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Morphosys 663200
DE0006632003
- €